Trainer-Karte5_BlickkontaktHerstellen_Stadthundecom-2014-02-19

100 %
0 %
Information about Trainer-Karte5_BlickkontaktHerstellen_Stadthundecom-2014-02-19
Entertainment

Published on February 27, 2014

Author: StadthundeCom

Source: authorstream.com

PowerPoint Presentation: Trainer-Karte Nr. 5: Blickkontakt herstellen Ziel: Euer Hund soll lernen, auf Euch zu achten und auf Kommando Blickkontakt zu Euch aufzunehmen. Damit schafft Ihr eine gute Basis für eine funktionierende Kommunikation . Equipment: Ein kleines Leckerchen und, falls Ihr damit bereits gearbeitet habt, einen Clicker . Die Übung funktioniert aber auch ohne Clicker . Vorbereitung: Sucht mit Eurem Hund einen ablenkungsarmen Ort auf. Setzt oder hockt Euch hin, so dass Ihr auf einer Höhe mit Eurem Hund seid. Euer Hund sitzt oder liegt Euch gegenüber. Das Leckerchen nehmt Ihr in eine Hand. Die Hand schließt Ihr und legt sie ruhig auf Euren Oberschenkel . Schritt 1: Zeigt Eurem Hund das Leckerchen in Eurer Handfläche. Sobald er versucht, das Leckerchen zu fressen, schließt Ihr die Hand kommentarlos. Zu Beginn wird Euer Hund vermutlich an Eurer Hand schnüffeln oder lecken, um das Leckerchen zu bekommen. Jegliches Bettelverhalten wird von Euch ruhig, aber konsequent ignoriert . Schritt 2: Irgendwann wird Euer Hund feststellen, dass er mit seinem Bettelverhalten keinen Erfolg hat. Wenn er seine Versuche, an das Leckerchen zu kommen, aufgibt und Euch fragend anschaut, clickt Ihr oder lobt ihn mit freundlicher Stimme. Zeitgleich öffnet Ihr Eure Hand und belohnt Euren Hund dafür, dass er Blickkontakt zu Euch hergestellt hat. Zu Beginn genügt es, wenn der Blickkontakt nur ganz kurz war . Schritt 3: Diese Übung wiederholt Ihr täglich 2-3 Mal. Nach kurzer Zeit wird Euer Hund kein Bettelverhalten mehr zeigen, sondern Euch stattdessen zielsicher ansehen. Jetzt könnt Ihr langsam damit beginnen, die Dauer des Blickkontakts etwas auszudehnen, bis Ihr Euren Hund lobt und belohnt . Schritt 4: Wenn Euer Hund die Übung sicher beherrscht, könnt Ihr das dazugehörige Kommando einführen. Sobald er den Blickkontakt zu Euch aufnimmt, sagt Ihr das Signalwort, das Ihr später verwenden wollt – zum Beispiel: „Schau!“ oder „Guck!“. Dann lobt Ihr sofort und gebt ihm sein Leckerchen . Bald wird Euer Hund lernen, dass er auf das Kommando aktiv Blickkontakt zu Euch suchen soll . PowerPoint Presentation: Schritt 5: Klappt die Übung zuverlässig, könnt Ihr die Ablenkung langsam steigern, indem Ihr das neue Kommando auch in Alltagssituationen gebt. Anfangs wird Euer Hund für den Blickkontakt natürlich noch belohnt, später könnt Ihr die Leckerchen langsam abbauen . Vorsicht: Bei der Übung benötigt Ihr ein gutes Timing, damit Ihr wirklich genau den Moment bestätigt, in dem Euer Hund Euch ansieht. Steigert die Ablenkung nicht zu schnell. Klappt es einmal nicht, müsst Ihr wieder einen Schritt zurück gehen . Tipp: Wenn Euer Hund zu vehement bettelt und Euch etwa anspringen will, könnt Ihr Euch eine Hilfsperson dazu holen, die Euren Hund an Geschirr und Leine festhält.   Mehr Trainer-Karten findet Ihr auf Stadthunde.com

Add a comment

Related presentations