SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz April 2013

50 %
50 %
Information about SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz April 2013
Finance

Published on February 17, 2014

Author: solitkapital

Source: slideshare.net

Description

Eurokrise & Edelmetallbesitz: Welchen Enteignungsschutz bieten Gold und Silber?

Donnerstag, 4. April 2013 Eurokrise & Edelmetallbesitz Welchen Enteignungsschutz bieten Gold und Silber? Referent Hannes Zipfel (SOLIT Management GmbH)

Agenda 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Zypernkrise und die Lehren daraus Diagnose-Update Eurokrise Konsequenzen für den Vermögensschutz Gold- & Silberpreisentwicklung Allgemeines Marktbild Gold & Silber Welche Investmentform bietet den besten Schutz? Q&A

1. Zypernkrise und die Lehren daraus Zypernkrise – ein Debakel bahnt sich an 11. Februar: Die Zentralbank Zyperns (Central Bank of Cyprus) dementiert einen Artikel der Financial Times vom Vortag, in dem vor radikalen Maßnahmen zur Zypernrettung inkl. Depositenenteignung gewarnt wird. Quelle: Central Bank of Cyprus, DWN

1. Zypernkrise und die Lehren daraus Bank-Holidays auf Zypern 16. März: Die Troika (EU, IWF, EZB) beschließt ein 10 Mrd. € Hilfspaket für Zypern. 7 Mrd. € muss Zypern selbst aufbringen – davon 5,8 Mrd. aus Bankeinlagen (1,2 Mrd. aus Steuern). Alle Banken des Landes bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Quelle: Der Tagesspiegel | Foto: dpa

1. Zypernkrise und die Lehren daraus Der Schock und die Ablehnung 19. März: Sämtliche Bankeinlagen (natürlicher u. juristischer Personen) sollen pauschal ab dem ersten Euro mit 6,75% und ab 100k € mit 9,9% belastet werden. Nach massiven Protesten der Bevölkerung fällt das Troika-Rettungspaket am Abend im zyprischen Parlament durch – es gibt keine einzige Ja-Stimme. Quelle: Der Tagesspiegel | Foto: dpa

1. Zypernkrise und die Lehren daraus Zypern und die EZB Statt der rechtlich geregelten Haftungsreihenfolge (EK, Nachrang-FK, FK, Depositen) werden nach den EK-Gebern sofort die Bankeinlagen belastet – warum? Der Grund: Die EZB hält selbst zyprische Banken- und Staatsanleihen im Wert von 9 Mrd. Euro und ELA-Forderungen in Höhe von ca. 10 Mrd. Euro - das Eigenkapital (EK) der EZB beträgt lediglich 31 Mrd. Euro. Quelle: Handelsblatt, eigene Bearbeitung

1. Zypernkrise und die Lehren daraus Ab 100k € ist man reich oder ein Oligarch Quelle: Bitcointalk.org

1. Zypernkrise und die Lehren daraus Panische Angst der Jugend vor Troika-Programm Kommentar einer Demonstrantin: „Als Troika-Programmland sind wir auf dem Weg zu griechischen Verhältnissen.“ Quelle: Bild.de| Foto: AFP

1. Zypernkrise und die Lehren daraus Eurogruppenchef lässt gefährlichen Testballon steigen 25. März/ Brüssel: Jeroen Dijsselbloem verunsichert mit folgendem Kommentar zur Zypernlösung die Kapitalmärkte und zieht massiv Kritik auf sich: „Das Rettungspaket für Zypern ist ein Einschnitt im Kampf gegen die Schulden- und Bankenkrise in der Euro-Zone und vielleicht gar eine Blaupause für künftige Eingriffe“. Quelle: Handelsblatt | Foto: ap

1. Zypernkrise und die Lehren daraus Rettungsmaßnahmen verunsichern Investoren 2. April: Investoren-Legende Jim Rogers will auf keiner Bank in der Eurozone mehr als 100.000 € halten, weil es dafür keinen Schutz mehr gäbe. Sein Tipp: „Bringen Sie Ihr Geld in Sicherheit, ich tue es jedenfalls!“ Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten| Foto: Reuters

1. Zypernkrise und die Lehren daraus Flucht in digitale Parallelwährung Quelle: Bitcoin.de

1. Zypernkrise und die Lehren daraus Flucht in digitale Parallelwährung Quelle: Bitcoin.de

1. Zypernkrise und die Lehren daraus Quelle: Thomson Reuters, EZB | Grafik: Solit Kapital

Fazit Fazit zur Zypernkrise Grundsätzlich ist der Verlust von Bankeinlagen bei einer Insolvenz des kontoführenden Institutes ein normaler Vorgang. Das Ignorieren der gesetzlich verankerten Einlagensicherung bis 100k € in Zypern offenbarte die Bereitschaft zur politischen Willkür zur Lösung der Eurokrise. Die Behandlung der Gläubigerarten ist rechtlich sehr fragwürdig (Normalerweise: 1. EK-Geber, 2. Nachrangdarlehensgläubiger, 3. Anleihegläubiger, 4. Bankdepositen). Bewahrung der EZB vor drastischem EK-Verlust (ca. 30%) wird durch Enteignung von Bankeinlagen durch eine demokratisch nicht legitimierte europäische Institution erzwungen, die sonst selbst sanierungsbedürftig wäre. Die Gleichbehandlung von Personen- und Firmenkonten ist ökonomisch sehr problematisch und politisch polemisch (es sind angeblich nur „Reiche“ betroffen). Das Vertrauen in das europäische Bankensystem und das Image der EZB sind durch den Präzedenzfall Zypern nachhaltig beschädigt.

2. Diagnose-Update Eurokrise Quelle: Thomson Reuters | Grafik: SOLIT Management GmbH

2. Diagnose-Update Eurokrise Einkaufsmanagerindizes Eurozone zeigen andauernde wirtschaftliche Kontraktion an 65 65 60 60 55 55 50 50 Deutschland Eurozone 45 45 Italien Frankreich 40 40 Quelle: Bloomberg | Grafik: SOLIT Management GmbH

2. Diagnose-Update Eurokrise Extreme wirtschaftliche Diskrepanzen innerhalb Europas Breitgefasster Output der Industrieproduktion seit dem Jahr 2000, indiziert Quelle: Eurostat 

3. Konsequenzen für den Vermögensschutz Was tun? Geopolitische Diversifikation der Vermögensanlagen - über Europa hinaus Depositen auch außerhalb des maroden Bankensystems halten Depositen bei verschiedenen Banken halten (Einlagensicherung beachten) Diskretes Vermögen aufbauen

4. Gold- & Silberpreisentwicklung Quelle: Thomson Reuters | Grafik: SOLIT Management GmbH

4. Gold- & Silberpreisentwicklung Quelle: Bloomberg | Grafik: SOLIT Management GmbH

4. Gold- & Silberpreisentwicklung Gold in USD/Unze Trendanalyse Quelle: Bloomberg | Grafik: SOLIT Management GmbH

4. Gold- & Silberpreisentwicklung Goldpreisentwicklung in Euro Quelle: Thomson Reuters | Grafik: SOLIT Management GmbH

4. Gold- & Silberpreisentwicklung Silber in USD/Unze Trendanalyse Quelle: Bloomberg | Grafik: SOLIT Management GmbH

4. Gold- & Silberpreisentwicklung Silberpreisentwicklung in Euro Quelle: Thomson Reuters | Grafik: SOLIT Management GmbH

5. Allgemeines Marktbild Gold & Silber Stimmungsbild bei Gold Keine Euphorie – keine Blase (nur 47% Optimisten) Quelle: Bloomberg, Marketvane | Grafik: Silberjunge

5. Allgemeines Marktbild Gold & Silber Stimmungsbild bei Silber Optimismus relativ erhöht (40% Optimisten) Quelle: Bloomberg, Marketvane| Grafik: Silberjunge

5. Allgemeines Marktbild Gold & Silber Terminmarktsituation bei Gold (COMEX) Spekulatives Exposure ist momentan extrem niedrig

5. Allgemeines Marktbild Gold & Silber Terminmarktsituation bei Silber (COMEX) Spekulatives Exposure ist gering ausgeprägt Quelle: CFTC | Grafik: www.wellenreiter-invest.de

5. Allgemeines Marktbild Gold & Silber Physische Nachfrage Gold Weltweiter Gesamtbestand in Gold ETFs in Millionen Feinunzen | Stand: 3. April 2013 87,0 85,0 83,0 81,0 79,0 77,0 75,0 73,0 71,0 69,0 67,0 Quelle: Bloomberg | Grafik: SOLIT Management GmbH

5. Allgemeines Marktbild Gold & Silber Physische Nachfrage Silber Weltweiter Gesdamtbestand in Silber ETFs in Millionen Unzen | Stand: 3. April 2013 700 600 500 400 300 200 100 Quelle: Bloomberg | Grafik: SOLIT Management GmbH 2013 2012 2012 2012 2012 2011 2011 2011 2011 2010 2010 2010 2010 2009 2009 2009 2009 2008 2008 2008 2008 2007 2007 2007 2007 2006 2006 2006 0

5. Allgemeines Marktbild Gold & Silber Physische Nachfrage US-Mint Absatz US-Mint Silver Eagle (Tsd. Unzen) Januar-März 16.000 14223 14.000 12.000 10.000 8.000 6.000 4.000 2.000 0 2007 2008 Quelle: The US Mint | Grafik: SOLIT Management GmbH 2009 2010 2011 2012 2013

5. Allgemeines Marktbild Gold & Silber Gold-Haussen im Vergleich eröffnet Verdreifachungspotenzial Quelle: Bloomberg, Degussa-Marktreport | Grafik: Prof. Polleit

6. Welche Investmentform bietet den besten Schutz? Anforderungen an ein Krisenschutzinvestment 1. Zugriffsgewährleistung auch während Bankfeiertagen oder Bankinsolvenz 2. Im direkten Zugriffsbereich 3. Unabhängig von der Solvenz und Liquidität Dritter 4. Möglichst diskret 5. Steueroptimiert

6. Welche Investmentform bietet den besten Schutz? Anforderungen an ein Krisenschutzinvestment 1. Zugriffsgewährleistung auch während Bankfeiertagen oder Insolvenz 2. Im direkten Zugriffsbereich 3. Unabhängig von der Solvenz und Liquidität Dritter 4. Möglichst diskret 5. Steueroptimiert 1. Lagerung im bankenunabhängigen Wertschließfach 2. Im Haussafe 3. Nur physische Ware (Barren und Münzen) – keine Derivate (Papiermetall) 4. Kauf unterhalb der 15.000 €-Schwelle (Sechswochenfrist beachten) 5. Kauf und Lagerung via Zollfreilager (Spekulationsfrist beachten)

Zitate „ Die Geschichte staatlichen Umgangs mit Geld ist, mit Ausnahme einiger kurzer glücklicher Perioden, eine Geschichte von unablässigem Lug und Betrug.“ Friedrich August von Hayek (1899 – 1992) Ökonom, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften Quelle: Nobel Media AB Foto: Pesda Press Ltd. 35

Zitate „ Sie haben die Wahl zwischen der natürlichen Stabilität des Goldes und der Ehrlichkeit und Intelligenz der Regierungsmitglieder. Und mit allem notwendigen Respekt für diese Gentlemen, ich rate Ihnen, entscheiden Sie sich für Gold“ George Bernard Shaw (1856 – 1950) Irischer Schriftsteller, Philosoph und Politiker Quelle: W.W. Norton & Co. 36

Add a comment

Related presentations

Related pages

SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz Oktober 2013 - HubSlide

SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz Oktober 2013 ...
Read more

Angriff auf Gold und Silber -- Hintergründe zum ...

Aufzeichnung der SOLIT-Onlinekonferenz vom 24. April 2013 Inhalte: • Die Genese des Crashs • Die Rolle des Terminmarktes • Starke Signale ...
Read more

SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz November 2013 - HubSlide

Economy & Finance. SOLIT Gold & Silber Onlinekonferenz November 2013
Read more

SOLIT Kapital Newsletter

SOLIT Gold & Silber News ... Jetzt für die SOLIT-Onlinekonferenz am 18.9. 2012 ... Lunar II Gold- und Silbermünze 2013 Motiv „Schlange ...
Read more

Solit Kapital - Boomle.com

Der Edelmetallfonds SOLIT 3. Gold & Silber GmbH & Co. KG der SOLIT Kapital GmbH bzw. Management GmbH stellt sich vor. ... Juni 2013 ... SOLIT 2. Solit ...
Read more

Gold und Silber: "Ohne massive Terminmarktmanipulationen ...

06.05.2013 - 16:53 - Handel, ... Drucken PDF. Gold und Silber: ... Pressemitteilung von: SOLIT Kapital GmbH.
Read more