Präsentationsmedien - Technische Aspekte bei der Folienerstellung

50 %
50 %
Information about Präsentationsmedien - Technische Aspekte bei der Folienerstellung
Education

Published on October 24, 2008

Author: Kirschmichel

Source: slideshare.net

Description

Es geht um die Vermeidung 'typischer' Fehler beim Erstellen von Präsentationen, und zwar in technischer, nicht inhalflicher Hinsicht.

Präsentationsmedien Technische Aspekte bei der Folienerstellung

Inhalt Hintergrund Schriftgröße Schriftart Objekte Animationen Präsentationsmedien - Technische Aspekte bei der Folienerstellung /10

Hintergrund

Schriftgröße

Schriftart

Objekte

Animationen

Wahl des Hintergrunds Abhängig von der Art der Präsentation Präsentationsmedien - Technische Aspekte bei der Folienerstellung /10

Abhängig von der Art der Präsentation

Wahl des Hintergrunds Abhängig von der Art der Präsentation Präsentationsmedien - Technische Aspekte bei der Folienerstellung /10

Abhängig von der Art der Präsentation

Wahl des Hintergrunds Abhängig von der Art der Präsentation Präsentationsmedien - Technische Aspekte bei der Folienerstellung /10

Abhängig von der Art der Präsentation

Schriftgröße Schrift in 40 Punkt Schrift in 30 Punkt Schrift in 20 Punkt Schrift in 18 Punkt Schrift in 14 Punkt Präsentationsmedien - Technische Aspekte bei der Folienerstellung /10

Schrift in 40 Punkt

Schrift in 30 Punkt

Schrift in 20 Punkt

Schrift in 18 Punkt

Schrift in 14 Punkt

30 Punkt Garamond 30 Punkt Times New Roman 30 Punkt Georgia 30 Punkt Arial 30 Punkt Tahoma 30 Punkt Verdana Schriftart: Serif or not serif? Präsentationsmedien - Technische Aspekte bei der Folienerstellung /10 T T

30 Punkt Garamond

30 Punkt Times New Roman

30 Punkt Georgia

30 Punkt Arial

30 Punkt Tahoma

30 Punkt Verdana

Objekte Tabellen, Diagramme, Zeichnungen & Co Präsentationsmedien - Technische Aspekte bei der Folienerstellung /10

Tabellen,

Diagramme,

Zeichnungen & Co

Animationen Oder: Wie lenke ich die Zuhörer ab Präsentationsmedien - Technische Aspekte bei der Folienerstellung /10

Oder:

Wie

lenke

ich

die

Zuhörer

ab

Abschreckendes Beispiel Aufhebung des 2. Buchs der Reichsversicherungsordnung (RVO) und Ersetzung durch das SGB V bis auf wenige Vorschriften (Mutterschaftshilfe und “Sonstige Hilfen”, §§ 195 – 200 f RVO) Einfügung von neuen Leistungen bei Schwerstpflegebedürftigkeit Zuzahlungserhöhungen (z.B. 3 DM bzw. 15 % für Arzneimittel, 10% für Heilmittel) Modellversuche für Kostenerstattung und Beitragsrückgewähr möglich Herausnahme von Sterbegeld für nach 1989 entstandene Mitgliedschaften Begrenzung des Kassenzuschusses auf 60% bei Zahnersatz Fahrtkosten bei ambulanter Behandlung nur noch bei Härtefällen Begrenzung auf 20 DM bei Brillengestellen Herausnahme von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln aus dem Leistungskatalog, deren Bezahlung dem Versicherten zugemutet wird (§ 34 SGB V) Einführung von Richtgrößen für Arzneimittelverordnungen Einführung von Festbeträgen (im Bereich Arznei- und Hilfsmittel, dann Zuz.frei) Einführung Auskunftsanspruch der Versicherten (§ 305 SGB V) Verankerung des Grundsatzes der Beitragssatzstabilität und Einführung neuer Wirtschaftlichkeitsprüfungen Schaffung der gesetzlichen Grundlage für die Versichertenkarte Prävention und Gesundheitsförderung (§§ 20, 21, 22, 24, 25 SGB V) Präsentationsmedien - Technische Aspekte bei der Folienerstellung /10 so nicht bitte

Aufhebung des 2. Buchs der Reichsversicherungsordnung (RVO) und Ersetzung durch das SGB V bis auf wenige Vorschriften (Mutterschaftshilfe und “Sonstige Hilfen”, §§ 195 – 200 f RVO)

Einfügung von neuen Leistungen bei Schwerstpflegebedürftigkeit

Zuzahlungserhöhungen (z.B. 3 DM bzw. 15 % für Arzneimittel, 10% für Heilmittel)

Modellversuche für Kostenerstattung und Beitragsrückgewähr möglich

Herausnahme von Sterbegeld für nach 1989 entstandene Mitgliedschaften

Begrenzung des Kassenzuschusses auf 60% bei Zahnersatz

Fahrtkosten bei ambulanter Behandlung nur noch bei Härtefällen

Begrenzung auf 20 DM bei Brillengestellen

Herausnahme von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln aus dem Leistungskatalog, deren Bezahlung dem Versicherten zugemutet wird (§ 34 SGB V)

Einführung von Richtgrößen für Arzneimittelverordnungen

Einführung von Festbeträgen (im Bereich Arznei- und Hilfsmittel, dann Zuz.frei)

Einführung Auskunftsanspruch der Versicherten (§ 305 SGB V)

Verankerung des Grundsatzes der Beitragssatzstabilität und Einführung neuer Wirtschaftlichkeitsprüfungen

Schaffung der gesetzlichen Grundlage für die Versichertenkarte

Prävention und Gesundheitsförderung (§§ 20, 21, 22, 24, 25 SGB V)

Präsentationsmedien - Technische Aspekte bei der Folienerstellung /10 Autor: Gerald P. Müller, Peter-Fischer-Allee 23, D-65929 Frankfurt Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/de/ oder schicken Sie einen Brief an Creative Commons, 171 Second Street, Suite 300, San Francisco, California 94105, USA. Sie dürfen: das Werk vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen Bearbeitungen des Werkes anfertigen Zu den folgenden Bedingungen: Namensnennung . Sie müssen den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (wodurch aber nicht der Eindruck entstehen darf, Sie oder die Nutzung des Werkes durch Sie würden entlohnt). Keine kommerzielle Nutzung . Dieses Werk darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Weitergabe unter gleichen Bedingungen . Wenn Sie dieses Werk bearbeiten oder in anderer Weise umgestalten, verändern oder als Grundlage für ein anderes Werk verwenden, dürfen Sie das neu entstandene Werk nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch oder vergleichbar sind. Im Falle einer Verbreitung müssen Sie anderen die Lizenzbedingungen, unter welche dieses Werk fällt, mitteilen. Am Einfachsten ist es, einen Link auf diese Seite einzubinden. Jede der vorgenannten Bedingungen kann aufgehoben werden, sofern Sie die Einwilligung des Rechteinhabers dazu erhalten. Diese Lizenz lässt die Urheberpersönlichkeitsrechte unberührt.

Add a comment

Related presentations

Related pages

BVPR05Q02: Qualifizierungseinheit 'Gezielt ...

• Welche nicht -technischen Medien können eingesetzt werden? ... § Folienerstellung relativ ... Obwohl ihm die modernsten Präsentationsmedien zur
Read more

Technische Aspekte zur Wärmeversorgung des 3-Liter-Hauses ...

Technische Aspekte zur Wärmeversorgung des 3-Liter-Hauses ; Folie 3 ; Inhaltsfolie Definitionsversuch: Das 3-Literhaus Nutzenergie oder Tankinhalt?
Read more

Bautechnische Aspekte bei der Anlage von ...

Folie 1 Bautechnische Aspekte bei der Anlage von Kreisverkehrsplätzen ... Technische Aspekte bei der Folienerstellung ... und zwar in technischer, ...
Read more

Büroplanung Berlin

Technische Aspekte. Klima; Akustik; Licht; Sicherheit; Daten; Ausstattung / Gestaltung. Möbel; Bodenbeläge; Ergonomie; Markendarstellung ...
Read more

Seminar Mediendesign und Präsentation bei SMLAN in Berlin

Möglichkeiten von Präsentationsmedien; Technische Aspekte rund um den Bildschirm und die Druckmedien; ... Technische Aspekte zum Einsatz von Grafiken;
Read more

Vor- und Nachteile wichtiger Präsentationsmedien ...

... Whiteboard oder Beamer.Ein Vortrag sollte auf dem Einsatz von Präsentationsmedien basieren ... den technischen ... der Aspekt der Interaktivität ...
Read more

Das Image der Firma E1337 TECHNOLOGIES CC. Lesen Sie ...

Was schreibt das Internet über die Firma E1337 TECHNOLOGIES CC? Bewertungen, Nachrichten, Erfahrungsberichte, Image.
Read more

Entwicklung und Erprobung einer Unterrichtsreihe mit dem ...

Technisch Instituut Sint Paulus Mol ... .zwei oder mehr Sprachen in einem Präsentationsmedium ... In der dritten Phase des Moduls wird nun der Aspekt der
Read more

4. Die Präsentation - Startseite: Gymnasien ...

Bedenken Sie: Nicht das technische Medium steht im Mittelpunkt, ... chen Aspekte einer Präsentation gelenkt und dadurch ein Lerneffekt bewirkt wird.
Read more