Möglichkeiten und Grenzen der IFRS-Finanzberichterstattung via XBRL

50 %
50 %
Information about Möglichkeiten und Grenzen der IFRS-Finanzberichterstattung via XBRL

Published on September 18, 2007

Author: christianhbecker

Source: slideshare.net

Möglichkeiten und Grenzen der IFRS-Finanzberichterstattung via XBRL Finanzberichterstattung nach IFRS Dozent: Prof. Dr. K. Ruhnke Freie Universität Berlin – Fachbereich Wirtschaftswissenschaft – Institut für Betriebswirtschaftliche Prüfungs-und Steuerlehre, insbesondere Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung Christian Becker, 23.10.2006 unter besonderer Berücksichtigung der Umsetzung eines Teilbereichs des IFRS-Abschlusses der XYZ AG in die IFRS Taxonomie

Überblick und Ziele Einführung in XBRL Grundlagen verstehen Mit Begrifflichkeiten arbeiten können XBRL in der IFRS-Finanzberichterstattung Kennenlernen der Anwendungspraxis Wann ist der Einsatz von XBRL sinnvoll? Vor- und Nachteile sowie Grenzen des XBRL-Einsatzes abschätzen können

Einführung in XBRL

Grundlagen verstehen

Mit Begrifflichkeiten arbeiten können

XBRL in der IFRS-Finanzberichterstattung

Kennenlernen der Anwendungspraxis

Wann ist der Einsatz von XBRL sinnvoll?

Vor- und Nachteile sowie Grenzen des XBRL-Einsatzes abschätzen können

Einführung in XBRL

Einführung in XBRL Vorgehensweise bei der Analyse von Finanzdaten Dateneingabe und -transformation Auswertung Überprüfung Weitgehende Automatisierung durch XBRL (eXtensible Business Reporting Language)

Einführung in XBRL Motivation zur XBRL-Berichterstattung Reduzierte Transaktionskosten für alle Beteiligten Geringere Eingabe- und Interpretationsfehler Höhere Datenqualität Höhere Transparenz und bessere Vergleichbarkeit Optimalerweise auf internationaler Ebene Komplementär zum IFRS-Prozess Werkzeug der Kapitalbeschaffung Ein in XBRL berichtendes Unternehmen kann leichter die Aufmerksamkeit von Analysten gewinnen Internationalisierung der Anlegerbasis

Reduzierte Transaktionskosten für alle Beteiligten

Geringere Eingabe- und Interpretationsfehler

Höhere Datenqualität

Höhere Transparenz und bessere Vergleichbarkeit

Optimalerweise auf internationaler Ebene

Komplementär zum IFRS-Prozess

Werkzeug der Kapitalbeschaffung

Ein in XBRL berichtendes Unternehmen kann leichter die Aufmerksamkeit von Analysten gewinnen

Internationalisierung der Anlegerbasis

Einführung in XBRL Funktionsweise < ifrs-gp:CashAndCashEquivalents decimals=&quot;-3&quot; contextRef=&quot;I2005&quot; unitRef=&quot;U-Euro&quot;> 12770000 </ ifrs-gp:CashAndCashEquivalents > Entnommen aus: XYZ AG (2006), S.68 PDF -Dokument XBRL-Instanzdokument

Einführung in XBRL XBRL: eXtensible Business Reporting Language Standard zur semantischen (inhaltlichen) Beschreibung von Finanz- und Geschäftsinformationen Ausweis von Fakten (numerisch, Text) Keine Lizenzgebühren Erweiterbar Basiert auf XML-Technologien XBRL-Konsortium mit weltweit 20 Jurisdiktionen

Standard zur semantischen (inhaltlichen) Beschreibung von Finanz- und Geschäftsinformationen

Ausweis von Fakten (numerisch, Text)

Keine Lizenzgebühren

Erweiterbar

Basiert auf XML-Technologien

XBRL-Konsortium mit weltweit 20 Jurisdiktionen

Einführung in XBRL Bestehende Anwendungen Financial Reporting: Abschlussebene IFRS, US GAAP, GermanAP (u.a. HGB, AktG, DRSC-Normen) und weitere Bankenaufsicht (EU, USA) Steuer- und Statistikerhebungen General Ledger: Buchungsebene Interne Unternehmensrechnung, Konsolidierung, Abschlussprüfung Verknüpfungsmöglichkeiten mit XBRL FR

Financial Reporting: Abschlussebene

IFRS, US GAAP, GermanAP (u.a. HGB, AktG, DRSC-Normen) und weitere

Bankenaufsicht (EU, USA)

Steuer- und Statistikerhebungen

General Ledger: Buchungsebene

Interne Unternehmensrechnung, Konsolidierung, Abschlussprüfung

Verknüpfungsmöglichkeiten mit XBRL FR

Einführung in XBRL Taxonomien und Instanzdokumente

Einführung in XBRL Taxonomien und Instanzdokumente Taxonomie: Formular Instanzdokument: Eintragungen im Formular Auswahl von Taxonomien und Teilbereichen je nach Bedarf Anpassung von Taxonomien durch Taxonomieerweiterungen Landesebene Unternehmensebene Postenzuordnung („Mapping“) im Optimalfall nur einmalig; Datenexport dann auf Knopfdruck

Taxonomie: Formular

Instanzdokument: Eintragungen im Formular

Auswahl von Taxonomien und Teilbereichen je nach Bedarf

Anpassung von Taxonomien durch Taxonomieerweiterungen

Landesebene

Unternehmensebene

Postenzuordnung („Mapping“) im Optimalfall nur einmalig; Datenexport dann auf Knopfdruck

XBRL in der IFRS-Finanzberichterstattung: Umsetzung des XYZ-Geschäftsberichts 2005

XBRL in der IFRS-Finanzberichterstattung IFRS-GP Taxonomie Weitgehende Abbildung der Bound Volume Projekt der IASCF, nicht vom Board autorisiert! Due Process Freier Einsatz Landes- und branchenspezifische Erweiterungen antizipiert Keine Änderung der Rechnungslegungsnormen Freiwillig; kein Ersatz des gedruckten Berichts Nicht Bestandteil der Abschlussprüfung

Weitgehende Abbildung der Bound Volume

Projekt der IASCF, nicht vom Board autorisiert!

Due Process

Freier Einsatz

Landes- und branchenspezifische Erweiterungen antizipiert

Keine Änderung der Rechnungslegungsnormen

Freiwillig; kein Ersatz des gedruckten Berichts

Nicht Bestandteil der Abschlussprüfung

XBRL in der IFRS-Finanzberichterstattung Umfang der praktischen Bearbeitung Ausgangsbasis: gedruckter Geschäftsbericht, nicht das Buchungssystem Teilbereiche Bilanz: kurzfristige Vermögenswerte Anhangsangaben zu den Vorräten Korrespondenzen Gedruckter Bericht IFRS-GP

Ausgangsbasis: gedruckter Geschäftsbericht, nicht das Buchungssystem

Teilbereiche

Bilanz: kurzfristige Vermögenswerte

Anhangsangaben zu den Vorräten

Korrespondenzen

XBRL in der IFRS-Finanzberichterstattung IFRS-GP detailliert die IFRS-Normen IFRS-GP  Einheitliches Auskunftsschema! &quot;In der Bilanz sind zumindest nachfolgende Posten darzustellen [...]: [...] (g) Vorräte ; (h) Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Forderungen ; (i) Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente ; [...] (m) Steuerschulden und -erstattungsansprüche gemäß IAS 12, Ertragsteuern;&quot; IAS 1.68

XBRL in der IFRS-Finanzberichterstattung IFRS-GP detailliert die IFRS-Normen Ausweisdifferenzen zwischen IFRS-GP und gedrucktem Bericht sind unvermeidbar! Für die Zuordnung sind die Normenreferenzen maßgeblich IFRS-GP sollte nach Möglichkeit befolgt werden, um maximale Vergleichbarkeit zu gewährleisten! Übereinstimmung mit Geschäftsbericht geboten Zusammenhänge sollten aufgezeigt werden!

Ausweisdifferenzen zwischen IFRS-GP und gedrucktem Bericht sind unvermeidbar!

Für die Zuordnung sind die Normenreferenzen maßgeblich

IFRS-GP sollte nach Möglichkeit befolgt werden, um maximale Vergleichbarkeit zu gewährleisten!

Übereinstimmung mit Geschäftsbericht geboten

Zusammenhänge sollten aufgezeigt werden!

XBRL in der IFRS-Finanzberichterstattung Umgliederung der kurzfristigen Vermögenswerte Gedruckter Bericht IFRS-GP

XBRL in der IFRS-Finanzberichterstattung Unterschiedliche Detaillierungsgrade Vorherrschendes Problem bei der Arbeit mit XBRL! Gröberer Ausweis unproblematisch Was, wenn detaillierterer Ausweis nicht möglich? Lösung: Anlage eines zusammenfassenden Konzeptes  Integration in die bestehende Systematik

Vorherrschendes Problem bei der Arbeit mit XBRL!

Gröberer Ausweis unproblematisch

Was, wenn detaillierterer Ausweis nicht möglich?

Lösung: Anlage eines zusammenfassenden Konzeptes

 Integration in die bestehende Systematik

XBRL in der IFRS-Finanzberichterstattung Zusammenfassung Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Ursprüngliche Kalkulationsbasis Modifizierte Kalkulationsbasis

XBRL in der IFRS-Finanzberichterstattung Überblick über die praktische Umsetzung Adaption an Darstellung der IFRS-GP Umgliederung der Bilanz unter Berücksichtigung von IAS 1 (Normenreferenzen der IFRS-GP!) Textanpassungen Teilweise war gröberer Ausweis unumgänglich; daher Taxonomieerweiterungen erstellt. Kennzeichnung von angepassten Vorjahreswerten Beachtung der technischen Richtlinien FRIS und FRTA (Hrsg.: XBRL International)

Adaption an Darstellung der IFRS-GP

Umgliederung der Bilanz unter Berücksichtigung von IAS 1 (Normenreferenzen der IFRS-GP!)

Textanpassungen

Teilweise war gröberer Ausweis unumgänglich; daher Taxonomieerweiterungen erstellt.

Kennzeichnung von angepassten Vorjahreswerten

Beachtung der technischen Richtlinien FRIS und FRTA (Hrsg.: XBRL International)

Wann ist der Einsatz von XBRL sinnvoll?

Wann ist der Einsatz von XBRL sinnvoll? Wiederholung: Motivation zur XBRL-Berichterstattung Reduzierte Transaktionskosten für alle Beteiligten Geringere Eingabe- und Interpretationsfehler Höhere Datenqualität Höhere Transparenz und bessere Vergleichbarkeit Optimalerweise auf internationaler Ebene Komplementär zum IFRS-Prozess Werkzeug der Kapitalbeschaffung Ein in XBRL berichtendes Unternehmen kann leichter die Aufmerksamkeit von Analysten gewinnen Internationalisierung der Anlegerbasis

Reduzierte Transaktionskosten für alle Beteiligten

Geringere Eingabe- und Interpretationsfehler

Höhere Datenqualität

Höhere Transparenz und bessere Vergleichbarkeit

Optimalerweise auf internationaler Ebene

Komplementär zum IFRS-Prozess

Werkzeug der Kapitalbeschaffung

Ein in XBRL berichtendes Unternehmen kann leichter die Aufmerksamkeit von Analysten gewinnen

Internationalisierung der Anlegerbasis

Wann ist der Einsatz von XBRL sinnvoll? Nachteile Kosten Anpassung der internen Prozesse Personal-, Beratungs- und Softwarebedarf Laufende Anpassung an neue Taxonomieversionen („Versioning“) nötig Einschränkung bilanzpolitischer Spielräume Tendenziell höherer Informationsabfluss Entwicklung und Erprobung noch lange nicht abgeschlossen

Kosten

Anpassung der internen Prozesse

Personal-, Beratungs- und Softwarebedarf

Laufende Anpassung an neue Taxonomieversionen („Versioning“) nötig

Einschränkung bilanzpolitischer Spielräume

Tendenziell höherer Informationsabfluss

Entwicklung und Erprobung noch lange nicht abgeschlossen

Wann ist der Einsatz von XBRL sinnvoll? Grenzen XBRL kann einige, aber nicht alle Probleme lösen Vergleichbarkeit nur innerhalb der gleichen Taxonomie sinnvoll Erweiterungen schränken Vergleichbarkeit und Weiterverarbeitung ein Validierung ist auf Plausibilitätsprüfung beschränkt Korrekte, ehrliche Normanwendung kann nicht festgestellt werden! Standardisierung: Informationsgewinn oder Informationsverlust?

XBRL kann einige, aber nicht alle Probleme lösen

Vergleichbarkeit nur innerhalb der gleichen Taxonomie sinnvoll

Erweiterungen schränken Vergleichbarkeit und Weiterverarbeitung ein

Validierung ist auf Plausibilitätsprüfung beschränkt

Korrekte, ehrliche Normanwendung kann nicht festgestellt werden!

Standardisierung: Informationsgewinn oder Informationsverlust?

Wann ist der Einsatz von XBRL sinnvoll? Fazit Etablierung von elektronischen Kennzeichnungen im Rahmen der Finanzberichterstattung ist nur eine Frage der Zeit Langfristig positiver Einfluss auf die Transparenz der Berichterstattung Einsatzmöglichkeiten aktuell gegeben Dennoch hat „Abwarten“durchaus Vorteile Beschäftigung mit XBRL angeraten Im Zuge der langfristigen Rechnungslegungsorganisation Wenn interne Einsatzzwecke existieren Wenn Interesse an einer entsprechenden Kapitalmarktpolitik besteht

Etablierung von elektronischen Kennzeichnungen im Rahmen der Finanzberichterstattung ist nur eine Frage der Zeit

Langfristig positiver Einfluss auf die Transparenz der Berichterstattung

Einsatzmöglichkeiten aktuell gegeben

Dennoch hat „Abwarten“durchaus Vorteile

Beschäftigung mit XBRL angeraten

Im Zuge der langfristigen Rechnungslegungsorganisation

Wenn interne Einsatzzwecke existieren

Wenn Interesse an einer entsprechenden Kapitalmarktpolitik besteht

Vielen Dank!

Weitere Informationen XBRL International: http://www.xbrl.org KOSDAQ Demo: http://xbrl.kosdaq.com/main.jsp?lang=english XBRL-Projekt des IASCF: http://www.iasb.org/xbrl/

XBRL International: http://www.xbrl.org

KOSDAQ Demo: http://xbrl.kosdaq.com/main.jsp?lang=english

XBRL-Projekt des IASCF: http://www.iasb.org/xbrl/

Diskussion

Literatur A. Monographien, Beiträge in Handbüchern und anderen Sammelwerken sowie Artikel aus Periodika Binstock, Cliff / Hoffman, Charles / van Egmond, Rene / Walenga, Phil (2005): Comparing XML and XBRL, abrufbar unter: http://www.ubmatrix.com/ Documents /XBRLComparedToXML-2005-07-06%20(4). pdf , abgerufen am 27.08.2006. Cohen, Eric E. (2004): Compromise or Customize: XBRL's Paradoxical Power, in: Canadian Accounting Perspectives 2004, Band 3, 2. Ausgabe, S. 187-206. Egan, Thomas / Hoffman, Charles / hAonghusa, Colm O / Pellizzari,Giancarlo / Pyman, Trevor / Ugarte, Allyson (2006): Hitchhikers Guide to Understanding the IFRS-GP Taxonomy, in: Hoffman, Charles (Hrsg.), Financial Reporting Using XBRL, 1. Auflage, Morrisville 2006, S. 154-202. Gabriel, Roland / Gluchowski, Peter / Pastwa, Alexander (WISU 2006): Extensible Business Reporting Language (XBRL) für das Rechnungswesen, in: Das Wirtschaftsstudium 2006, S. 938-944.

A. Monographien, Beiträge in Handbüchern und anderen Sammelwerken sowie Artikel aus Periodika

Binstock, Cliff / Hoffman, Charles / van Egmond, Rene / Walenga, Phil (2005): Comparing XML and XBRL, abrufbar unter: http://www.ubmatrix.com/ Documents /XBRLComparedToXML-2005-07-06%20(4). pdf , abgerufen am 27.08.2006.

Cohen, Eric E. (2004): Compromise or Customize: XBRL's Paradoxical Power, in: Canadian Accounting Perspectives 2004, Band 3, 2. Ausgabe, S. 187-206.

Egan, Thomas / Hoffman, Charles / hAonghusa, Colm O / Pellizzari,Giancarlo / Pyman, Trevor / Ugarte, Allyson (2006): Hitchhikers Guide to Understanding the IFRS-GP Taxonomy, in: Hoffman, Charles (Hrsg.), Financial Reporting Using XBRL, 1. Auflage, Morrisville 2006, S. 154-202.

Gabriel, Roland / Gluchowski, Peter / Pastwa, Alexander (WISU 2006): Extensible Business Reporting Language (XBRL) für das Rechnungswesen, in: Das Wirtschaftsstudium 2006, S. 938-944.

Literatur Gehra, Bernhard / Hess, Thomas (ZfCM 2004): XBRL – Ein Kommunikationsstandard für das Financial Reporting, in: Controlling & Management 2004, S. 403-405. Grüning, Michael (DBW 2004): Extensible Business Reporting Language (XBRL), in: Die Betriebswirtschaft 2004, S. 509-513. Hannon, Neal (IRS 2006): Will the IRS Be Next to Adopt XBRL?, in: Strategic Finance 2006, Band 87, 8. Ausgabe, S. 24-25. Hannon, Neal (Cost 2006): Does XBRL Cost Too Much?, in: Strategic Finance, Band 87 Ausgabe 10, S. 59-60. Hoffman, Charles / Macdonald, Josef (2006): Assigning Instance Fact Values, in: Financial Reporting Using XBRL, Hoffman, Charles (Hrsg.), 1. Auflage, Morrisville 2006, S. 356-370. Hoffman, Charles / Pippert, Bryce / Walenga, Phil (2006): Business Case for XBRL, in: Financial Reporting Using XBRL, Hoffman, Charles (Hrsg.), 1. Auflage, Morrisville 2006, S. 26-41. Kranich, Pascal / Schmitz, Hans (2003): Die Extensible Business Reporting Language; Standard, Taxonomien und Entwicklungsperspektiven, in: Wirtschaftsinformatik 2003, S. 77-80.

Gehra, Bernhard / Hess, Thomas (ZfCM 2004): XBRL – Ein Kommunikationsstandard für das Financial Reporting, in: Controlling & Management 2004, S. 403-405.

Grüning, Michael (DBW 2004): Extensible Business Reporting Language (XBRL), in: Die Betriebswirtschaft 2004, S. 509-513.

Hannon, Neal (IRS 2006): Will the IRS Be Next to Adopt XBRL?, in: Strategic Finance 2006, Band 87, 8. Ausgabe, S. 24-25.

Hannon, Neal (Cost 2006): Does XBRL Cost Too Much?, in: Strategic Finance, Band 87 Ausgabe 10, S. 59-60.

Hoffman, Charles / Macdonald, Josef (2006): Assigning Instance Fact Values, in: Financial Reporting Using XBRL, Hoffman, Charles (Hrsg.), 1. Auflage, Morrisville 2006, S. 356-370.

Hoffman, Charles / Pippert, Bryce / Walenga, Phil (2006): Business Case for XBRL, in: Financial Reporting Using XBRL, Hoffman, Charles (Hrsg.), 1. Auflage, Morrisville 2006, S. 26-41.

Kranich, Pascal / Schmitz, Hans (2003): Die Extensible Business Reporting Language; Standard, Taxonomien und Entwicklungsperspektiven, in: Wirtschaftsinformatik 2003, S. 77-80.

Literatur Nutz, Andreas / Strauß, Markus (2002): eXtensible Business Reporting Language (XBRL), Konzept und praktischer Einsatz, in: Wirtschaftsinformatik 2002, S. 447-457. PricewaterhouseCoopers LLP (2004): Comment on “XBRL Voluntary Financial Reporting Program on the EDGAR System”, abrufbar unter: http://sec.gov/rules/proposed/s73504/price111804.pdf , abgerufen am: 12.09.2006. Ramin, Kurt P. / Kesselmeyer, Bodo / Ott, Stefan (KoR 2006): XBRL im Internal Financial Reporting von Unternehmensgruppen, in: Zeitschrift für kapitalmarktorientierte Rechnungslegung 2006, S. 179-192. Stuart, Alix Nyberg (2006): XBR- what?, in: CFO 2006, Band 22, 9. Ausgabe, S. 60-65. Teixeira, Alan (2005): Implications of XBRL - financial reporting research opportunities, Version 3, abrufbar unter: http://www.iasb.org/xbrl/images/xbrllab/past_projects/xbrl_paper_for_iasb_2005.pdf , abgerufen am: 12.09.2006. XBRL España (Hrsg.) (2005): White Paper, Technology Working Group, abrufbar unter: http:// www.xbrl.org.es/downloads/libros/White_Paper.pdf , abgerufen am 19.09.2006.

Nutz, Andreas / Strauß, Markus (2002): eXtensible Business Reporting Language (XBRL), Konzept und praktischer Einsatz, in: Wirtschaftsinformatik 2002, S. 447-457.

PricewaterhouseCoopers LLP (2004): Comment on “XBRL Voluntary Financial Reporting Program on the EDGAR System”, abrufbar unter: http://sec.gov/rules/proposed/s73504/price111804.pdf , abgerufen am: 12.09.2006.

Ramin, Kurt P. / Kesselmeyer, Bodo / Ott, Stefan (KoR 2006): XBRL im Internal Financial Reporting von Unternehmensgruppen, in: Zeitschrift für kapitalmarktorientierte Rechnungslegung 2006, S. 179-192.

Stuart, Alix Nyberg (2006): XBR- what?, in: CFO 2006, Band 22, 9. Ausgabe, S. 60-65.

Teixeira, Alan (2005): Implications of XBRL - financial reporting research opportunities, Version 3, abrufbar unter: http://www.iasb.org/xbrl/images/xbrllab/past_projects/xbrl_paper_for_iasb_2005.pdf , abgerufen am: 12.09.2006.

XBRL España (Hrsg.) (2005): White Paper, Technology Working Group, abrufbar unter: http:// www.xbrl.org.es/downloads/libros/White_Paper.pdf , abgerufen am 19.09.2006.

Literatur XYZ AG (Hrsg.) (2006): Geschäftsbericht 2005.

XYZ AG (Hrsg.) (2006): Geschäftsbericht 2005.

Literatur B. Gesetzesmaterialien und Standards Extensible Business Reporting Language 2.1 (XBRL 2.1), RECOMMENDATION - 2003-12-31 + Corrected Errata - 2005-11-07, abrufbar unter: http://www.xbrl.org/Specification/XBRL-RECOMMENDATION-2003-12-31+Corrected-Errata-2005-11-07.rtf , abgerufen am 26.08.2006. Financial Reporting Instance Standards 1.0 (FRIS 1.0), Public Working Draft, dated 2004-11-14, abrufbar unter: http://www.xbrl.org/technical/guidance/FRIS-PWD-2004-11-14.zip , abgerufen am 26.08.2006. Financial Reporting Taxonomies Architecture 1.0 (FRTA 1.0), Recommendation dated 2005-04-25 with Corrected Errata 2006-03-20, abrufbar unter: http://www.xbrl.org/technical/guidance/FRTA-RECOMMENDATION-2005-04-25+corrected-errata-2006-03-20.rtf , abgerufen am 10.09.2006. International Financial Reporting Standards 2005 (IFRS 2005), IDW Textausgabe einschließlich International Accounting Standards (IAS) und Interpretationen. Die amtlichen EU-Texte Englisch-Deutsch, Stand Februar 2005. International Financial Reporting Standards General Purpose Financial Reporting of all Profit-Oriented Entities, Incorporating Additional Requirements for Banks and Similar Financial Institutions (IFRS-GP 2005), 2005-05-15, Final Exposure Draft Taxonomy.

B. Gesetzesmaterialien und Standards

Extensible Business Reporting Language 2.1 (XBRL 2.1), RECOMMENDATION - 2003-12-31 + Corrected Errata - 2005-11-07, abrufbar unter: http://www.xbrl.org/Specification/XBRL-RECOMMENDATION-2003-12-31+Corrected-Errata-2005-11-07.rtf , abgerufen am 26.08.2006.

Financial Reporting Instance Standards 1.0 (FRIS 1.0), Public Working Draft, dated 2004-11-14, abrufbar unter: http://www.xbrl.org/technical/guidance/FRIS-PWD-2004-11-14.zip , abgerufen am 26.08.2006.

Financial Reporting Taxonomies Architecture 1.0 (FRTA 1.0), Recommendation dated 2005-04-25 with Corrected Errata 2006-03-20, abrufbar unter: http://www.xbrl.org/technical/guidance/FRTA-RECOMMENDATION-2005-04-25+corrected-errata-2006-03-20.rtf , abgerufen am 10.09.2006.

International Financial Reporting Standards 2005 (IFRS 2005), IDW Textausgabe einschließlich International Accounting Standards (IAS) und Interpretationen. Die amtlichen EU-Texte Englisch-Deutsch, Stand Februar 2005.

International Financial Reporting Standards General Purpose Financial Reporting of all Profit-Oriented Entities, Incorporating Additional Requirements for Banks and Similar Financial Institutions (IFRS-GP 2005), 2005-05-15, Final Exposure Draft Taxonomy.

Add a comment

Related presentations