Konsolen

60 %
40 %
Information about Konsolen
Entertainment

Published on November 21, 2007

Author: Breezy

Source: authorstream.com

Synergien von anderen Plattformen:  Synergien von anderen Plattformen Spielekonsolen von Andreas Götze Überblick:  Überblick Spielekonsolen vs Spiele-PC Die Geschichte der Spielekonsolen Technik der PlayStation2 Technik der X-Box Spiele / KI Zielgruppe / Abschliessendes Quellenangabe Spielekonsolen vs Spiele-PC:  Spielekonsolen vs Spiele-PC Verkaufsargument für PC-Hardware nicht mehr Windows/Office sondern Spiele Konsolen sind billiger echtes „Plug-and-Play“ Ausreizen der Hardware, keine Kompatibilitätsprobleme Spielspass im Vordergrund, Multiplayer an einem Gerät (bis 8 Spieler) Problem mit Spielstandspeicherung (begrenzte MemoryCards) Beschränkung des Fernsehers (PAL: 50Hz, 625 Zeilen, NTSC: 60Hz, 525 Zeilen) hohe Spielepreise (N64 130DM), fallen meist erst nach einem Jahr Module: sehr kurze Ladezeiten, wenig Speicher (max. 32MB), teuer CDs: lange Ladezeiten, viel Speicher für Videos usw., billig herzustellen PC-Spiele zumeist aus USA, GB, FR, D - Konsolenspiele vorwiegend aus Japan Die Geschichte der Spielekonsolen:  Die Geschichte der Spielekonsolen Die Geschichte der Spielekonsolen:  Die Geschichte der Spielekonsolen 27.01.1972 Produktion des Odyssey 100 durch Magnavox entwickelt von Ralph Baer (dt. Elektroingenieur) 1966 Veröffentlichung Mai ´72 Facts: 12 „Tennis“-Varianten, je 40 Transistoren und Dioden, Bildschirmfolien, „self-scoring“ Die Geschichte der Spielekonsolen:  Die Geschichte der Spielekonsolen 1971 erster Spieleautomat von Bushnell „Computer Space“ (Flop) Nolan Bushnell spielt auf Promo-tour mit Odyssey 27. Juni 1972 Bushnell & Dabney gründen ATARI (500$ Startkapital) 29. November 1972 stellt Bushnell ersten „Pong“-Automaten auf ATARI zahlt 1976 $700.000 an Magnavox für "vorweggenommene Rechte" Die Geschichte der Spielekonsolen:  Die Geschichte der Spielekonsolen 1976 Fairchild Channel F, erste Konsole mit wechselbaren Modulen und Mikroprozessor F8 (MP entwickelt von Robert Noyce bei Fairchild) 1977 ATARI VCS/2600, 8-Bit Motorola 6507, 1,19MHz, 128Byte Speicher, Auflösung 160x160x128, $199, wird bis 1990 verkauft Krise Mitte der 80er, Miese Spielequalität, Homecomputer machen Rang der Konsolen streitig Die Geschichte der Spielekonsolen:  Die Geschichte der Spielekonsolen 1983 Nintendo Famicom(jp) (NES) in Japan, 8Bit Motorola 6508 (6502 Klasse) mit 1,79MHz, 256KB Speicher, Auflösung 256x240x16(aus 52), Leistungsfähiger als VCS 2600, $100 Nintendo führt Lizenzmodell ein (Spiele müssen von Nintendo abgesegnet werden) -> Qualitätskontrolle Marktsättigung (ATARI stellte in USA 6 mio. E.T. Spiele, für PacMan wurden mehr Kassetten gefertigt, als es überhaupt Konsolen dafür gab) 1984 verschrottet ATARI Millionen unverkäuflicher VCS in einer Höhle in Mexiko Nintendo führt im Weihnachtsgeschäft 1985 NES in USA ein, NES verkauft sich bestens (1986 1mio., 1987 3mio., 1990 in jedem 3. US-Haushalt) Die Geschichte der Spielekonsolen:  Die Geschichte der Spielekonsolen 1984 Sega MasterSystem in Japan, 1986 in Europa/USA, 8Bit Zilog Z80 Prozessor, 3,6MHz, Auflösung 256x192x16(aus 64), 24KB Speicher, „verlor“ gegen NES 1988 soll Sony CD-Laufwerk für SuperNES entwickeln, Nintendo bricht Auftrag ab 1989 Sega MegaDrive (Genesis(us)) in Japan, 1990 in USA, 16 Bit Motorola 68000 mit 8MHz + Z80 als CoProzessor, zusätzlich Sonderchips für Grafik/Ton, Auflösung 320x224x64(aus 512), 128KB Speicher zeitweise hatte Sega 50% Marktanteil Die Geschichte der Spielekonsolen:  Die Geschichte der Spielekonsolen 1988 Atari Lynx, Motorola 65C02 (in Atari-Custom-Chip integriert) mit 4 MHz, 64KB RAM, Auflösung 160x102x4096, technisch gut, schlechtes Marketing 1988 Nintendo GameBoy, Zilog Z80 (in Custom-Chip integriert) mit 3,5MHz, Auflösung 160x160x4Graustufen 1990 Sega GameGear, Zilog Z80 mit 4MHz, 24KB RAM, Auflösung intern: 256x192, extern: 160x100x16(aus 64), Fersehtuner als Zubehör, eigentlich kleines MasterSystem 1990 Nintendo SuperNES in Japan, 1991 in Europa/USA, Prozessor 65816 (16-Bit-Version des 6502) mit 3,58 MHz + Sony ESP 700 als CoPro, Auflösung 512x448x256(aus 32000), 3D-Grafikchips in manchen Spielemodulen Die Geschichte der Spielekonsolen:  Die Geschichte der Spielekonsolen 1993 Atari Jaguar, erste 64Bit Konsole, 64-Bit-Risc-Prozessor (Atari - Eigenentwicklung mit 26 MHz); Motorola 68000 mit 16 MHz als Buscontroller, 2MB Speicher, CD-Laufwerk, Auflösug 720x576x16,7mio Jaguar floppte durch mangelhaftes Marketing, fehlende Software und unzureichenden Vertrieb, letzte Hardware von ATARI 1994 Sony PlayStation in Japan, 1995 in Europa/USA MIPS-R3000A-CPU (RISC) mit 33,8MHz + GPU + DSP, 3,5MB Speicher mit 132MB/s, 2xCD-ROM (650MB), Auflösung 640x480(PAL)x16,7mio 1996 Nintendo 64 in Zusammenarbeit mit SGI, 64Bit R4300i RISC CPU mit 93,75MHz +Sound, Grafik, PixelDrawing-Prozessoren, 4MB Rambus DRAM mit 562MB/s, Module (8-32MB), Auflösung 640x480x16,7mio Die Geschichte der Spielekonsolen:  Die Geschichte der Spielekonsolen 1998 Sega Dreamcast in Japan, 1999 in Europa/USA, Hitachi SH-4 64-Bit-RISC mit 200 MHz, 16MB SDRAM + 8MB Video RAM + 2MB Sound RAM, 12xCDRom (1GB), Auflösung 640x480x16,7mio, Windows CE kompatibles Betriebssystem, integriertes 33,6kB/s Modem 2000 Sony PlayStation2 (Details später) 2001 Nintendo GameCube, IBM PowerPC „Gekko“ mit 485MHz, ATI Flipper Grafikchip mit 162MHz, 40MB SDRAM mit 324MHz, miniDVD mit 1,5GB, Modem geplant Sega stoppt Dreamcast-Produktion am 31.03.2001, will vorerst nur noch Software (auch für Sony/Nintendo) produzieren 2002 Microsoft Xbox (Details später) Technik der PlayStation2:  Technik der PlayStation2 Technik der PlayStation2:  Technik der PlayStation2 Technik der PlayStation2:  Technik der PlayStation2 Prozessor: EmotionEngine mit 240 mm2 DIE-Fläche (einer der größten Prozessoren in Serienfertigung) MIPS-Kern mit 294,912MHz (64Bit-RISC-Prozessor), besteht aus 2 64Bit-Integer-Einheiten und einer FPU eigener SMID-Befehlssatz mit 107 neuen Befehlen 16KByte Instruktionscache, 8KByte Datencache 16KByte ScratchpadRAM zur Zwischenspeicherung von Videoadressen 2 Vektor-Processing-Units (VPU-0 synchron zum Kern der EE als CoProzessor, VPU-1 asynchron, füttert Interface zum Grafikchip), verantwortlich für Grafikleistung Graphics Interface erstellt Liste der zu zeichnenden Polygone, Übergabe an GS (Bus: 64Bit, 150MHz, 1,2GB/s -> besser als AGP4x) OnChip Bus mit 128Bit, 150MHz (Bandbreite 2,4GB/s) verbraucht bis zu 15Watt Leistung Technik der PlayStation2:  Technik der PlayStation2 Grafikchip: Graphics Synthesizer, hat 4MB DRAM (48GB/s) I/O-Chip: IOP, direkt mit EE gekoppelt (Bus: 32Bit, 37,5 oder 33,8MHz), enthält Kern der PSOne, 2MB RAM Soundchip: SPU2, 2MB RAM, bis 48KHz, Dolby Digital (AC-3) und DTS Speichersystem mit Rambus-Technik, 400MHz, 2 Rambus Kanäle mit je 1,6GB/s, 32MB Speicher DVD-Laufwerk, auch für VideoDVDs 2 USB-Ports, 1 FireWire-Port, Steckplatz für Zusatzmodul geplant: Erweiterung zum digitalen Videorecorder, Internetzugang Technik der PlayStation2:  Technik der PlayStation2 DVDs mit blauer Beschichtung, direkte 1zu1-Kopien laufen nicht DVD-LW liest CD-R, aber keine CD-RW PlayStation2 zieht im Betrieb über 60Watt Technik der PlayStation2:  Technik der PlayStation2 Linux-Kit für PS2 40GB HDD 10/100 Ethernet-Adapter USB Tastatur+Maus VGA-Monitor Kabel -> PlayStation2 wird zum „Desktop-PC“ und zur Entwicklungsumgebung Technik der Xbox:  Technik der Xbox Technik der Xbox:  Technik der Xbox Pentium3 mit 733MHz (fest verlötet), 133MHz FSB Grafik: Nvidia NV2A mit 250MHz (GeForce 3/4) 64MB DDR-RAM mit 200 MHz, 128KB Cache Speicherbandbreite: 6,4GB/s, (1,06GB/s für CPU, 5,34GB/s für XGPU) 3D-Soundchip, Sensaura-Technik (Gegenstück zu EAX) DVD-Laufwerk (durch ZusatzHW Video) 8GB Festplatte (Seagate 10GB bzw. WesternDigital 8GB) Auflösung max. 1920x1080, real: 640x480x16,7mio, HDTV möglich (1280x720 oder 1920x1080) 10/100 Mbit Ethernet Adapter Technik der Xbox:  Technik der Xbox Betriebssystem: angepasstes Windows2000, DirectX 8 kompatibel Alle Spiele/Programme laufen im Kernel-(Real-)Modus Spieleentwickeln am PC, testen auf vernetztem XDK MS bietet Grafik-Libraries, die nach Bedarf erweitert werden Spiele:  Spiele Konsolentypische Spiele: Autorennen, Jump´n Run, Beat´em-Up Mehrzahl der Konsolenspiele ist Action-orientiert und leicht erlernbar (Kinder) Echtzeitstrategie oder Wirtschaftssimulationen wegen ungeeigneter Eingabeinstrumente und unscharfem Fernsehbild kaum vertreten Spiele Beispiel: Age of Empires 2:  Spiele Beispiel: Age of Empires 2 Identisch zur PC-Fassung Auflösung angepasst Angeblich schwächen bei der Wegfindungsroutine KI und Konsolen:  KI und Konsolen Anfangs uninteressant (Arcade-Games) Zunehmend interessanter, z.B. Halo (Gegner verstecken sich und werfen mit Granaten oder schleichen „hintenrum“) Grundsätzlich kein Problem, da Spielekonsolen im Endeffekt auch nur Rechner sind und Grafikarbeit meist nicht auf CPU zurückfällt, natürlich Grenzen durch Leistungsfähigkeit Zielgruppe:  Zielgruppe Nintendo: mehr jüngere Spieler Sony, Microsoft: vor allem Jugendliche und (junge) Erwachsene PC: Arbeitswütige , Spieler, die Komplexität suchen (Steuerung, Tiefgang) Konsolen werden zum Entertainment-Center:  Konsolen werden zum Entertainment-Center PlayStation mit MPEG-Modul in Japan bereits vor 10 Jahren Modem für Famicom Dreamcast mit eingebautem Modem PlayStation2 oder Xbox als DVD-Player Abschliessendes:  Abschliessendes 1998 in Deutschland 2,5 mio. Konsolen (Sony 1,8mio., Nintendo ca. 700000) Heute: 8,6% Microsoft, 72,8% Sony, 12,9% Nintendo Absatzvolumen 2001: $8,6 Mrd. (in DE: 1,5 Mrd. €) Pro Xbox werden 2,4 Spiele verkauft, pro PS2/GameCube 1,9 Spiele Sony macht 40% seines weltweiten Konzerngewinnes mit PlayStation GameBoy ist mit 100mio. meistverkauftes Gerät aller Zeiten Julien Merceron, technischer Direktor bei Ubi Soft: PS2=DirectX6 (selbst ist der Mann), GameCube=DirectX7 (Gut, aber wenig Möglichkeiten), Xbox=DirectX8 Quellenangabe:  Quellenangabe c´t www.x-plain.de www.pentag.de/atari-history www.zock.com www.tecchannel.de www.de.tomshardware.com www.computerculturemuseum.de members.aol.com/chrzahn … und natürlich Google 

Add a comment

Related presentations

Related pages

Konsolen Preisvergleich - billiger.de

Konsole Preisvergleich: 638 günstige Konsolen mit Tests, Nutzer- und Shopbewertungen (Stand 06.07.2016). Preisvergleich mit TÜV-Zertifikat.
Read more

Spielkonsole – Wikipedia

Spiel(e)konsolen sind Computer oder computerähnliche Geräte, die in erster Linie für Videospiele entwickelt werden. Neben dem Spielen können sie ...
Read more

Konsolen & Spielekonsolen » PS, Xbox, Nintendo | OTTO

Konsolen Nintendo, PlayStation® oder Xbox: Die Videogames aller großen Anbieter finden Sie bei OTTO. Entdecken Sie attraktive Konsolen-Sets mit ...
Read more

Konsolenkost | Games Online Kaufen - von PS4 & Wii bis ...

🎮 Dein Shop für Games und Konsolen von Retro bis Heute. PS4, Xbox, Wii U, Wii, PS3, PS2, N64, SNES, GameBoy, Atari usw. Kaufen und Verkaufen bei ...
Read more

Amazon.de: Konsolen - Wii: Games

Online-Einkauf von Konsolen - Wii mit großartigem Angebot im Games Shop.
Read more

Gebrauchte Konsolen kaufen bei reBuy

Gebrauchte Konsolen kaufen bei reBuy. Finde auch das passende Zubehör! Hier findest du die beliebtesten Spiele-Konsolen zu günstigen Preisen.
Read more

Konsole (Bauwesen) – Wikipedia

Konsolen sind in der Architektur neben der Funktion als Tragelement oft auch ein Gestaltungselement. Sie werden in der Regel in Naturstein oder Mauerwerk ...
Read more

Games und Konsolen bei SATURN kaufen

Bestellen Sie Games und Konsolen online bei SATURN. Bei uns bekommen Sie Hardware von SONY, MICROSOFT, NINTENDO und anderen Herstellern.
Read more

Konsole gebraucht kaufen | eBay Kleinanzeigen

eBay Kleinanzeigen: Konsole gebraucht kaufen - Jetzt finden oder inserieren! eBay Kleinanzeigen - Kostenlos. Einfach. Lokal.
Read more

Xbox 360 Konsolen

Xbox 360 250 GB Konsole. Die neue Xbox 360 250GB Konsole ist schon heute erhältlich und mit dem brandneuen, schlankeren Gehäuse bereit für die Zukunft.
Read more