Kommunikation organisationsentwicklung was_sind_werte_doreen_ullrich

50 %
50 %
Information about Kommunikation organisationsentwicklung was_sind_werte_doreen_ullrich
Education

Published on December 14, 2013

Author: deeullrich

Source: slideshare.net

Description

Werte in der Organisationskultur. Werte als Grundtreiber der Motivation. Leben ist.

Werte sind Bezeichungen dafür was aus verschiedenen Gründen aus der persönlichen Wirklichkeit als wichtig angesehen wird. Dies betrifft den Menschen, die Gruppe, das Unternehmen, die Gesellschaft oder Nation. Werte sind das geistig-symbolische Erzeugnis von Wertungsprozessen. Werteverständnis Da Werte können nicht instruktional vermittelt werden. Sie sind dann bloß gelernt, aber nicht wirksam/interiorisiert. Werte werden individuell vom Mensch in ihrem eigenen geistigen oder gegenständlichem Handeln selbst angeeignet und gehen unmittelbar in die einzelnen Erlebnisse dieser Menschen ein. Dies wird in der Psychologie Interiorisation genannt. Individueller Wertewandel konzentriert sich auf drei Felder: 1. Konfliktsetzung, Wahrnehmung, Bearbeitung 2. Entstehung, Speicherung und Veränderung von Emotionen und Motivationen 3.Nichtverbale und verbale Kommunikation von Werten, eingeschlossenen Emotionen und Motivationen als Werte des konkreten Individuums. Werteaneignung - drei Bereiche Sind Gefühle mit denen Menschen Situationen und Wahrnehmungen spontan bewerten. Sie geben der Situation eine bestimmte Bedeutung und spiegeln unseren Gefühlszustand wieder. Was sind Werte? Emotionen und Motivationen Wie ist der Prozess des sozialen Wertewandels begreifbar, wie überlagern oder ersetzen neue Denkgewohnheiten alte. Wie werden sie zu freiwillig akzeptierten handlungsleitenden Emotionen und Motivationen des Einzelnen interiorisiert. www.doreenullrich.com Kommunikationskultur Diversity Management und Kompetenzmanagement Wertevermittlung "Interiorisation" Werteinteriorisation nach Lacoursiere (1980) Emotions- und Motivationspsychologie Prozesse des Wertewandels Bestimmte Psychotherapieverfahren werden eingesetzt um bei Menschen einen individuellen Wertewandel und oder Werteentstehung zu erreichen. Innere Konflikte im Menschen haben ihren Ursprung meist in Fehllernen. >Erlernte Hilflosigkeit (motivational, emotional, kognitiv, funktional) Psychotherapieforschung Die emotional motivational wertenden Veränderungen der Gruppenmitglieder innerhalb Gruppendynamischer Prozesse. Gruppendynamik Werteaneignung Werte aus "typischer" Unternehmenssicht Kognitive Dissonanz und Labilisierung (ein Zustand des inneren Widerspruchs) lösen Verklammerung von Emotionen, Motivationen, interiorisierten Werten und zugehörgien Handlungswissen. Es werden situationsadäqute neue Werte probehalber entwickelt. Der "Zustand" der Labilisierung ist quasi die Voraussetzung für Veränderungsprozesse, es macht den Zustand des Loslassens von alten Mustern erst möglich. Unzufriedenheit ist IMMER ein Zeichen für Veränderung. Hier im positivsten Sinn. Labilisierung Was sind Werte..mmap - 10.02.2013 - Mindjet Orientierungsphase I: "bloß gelernte" Werte Identifizieren Orientierungsphase II: den inneren Widerspruch erkennen, denn emotionale Spannung ist die Voraussetzung jeder Interiorisation Unzufriedenheitphase: Da Entscheidungen Unzufriedenheit kognitiver Dissonanz, Lablilisierung und Instabilität voraussetzen, löst sich die Verklammerung von alten Werten und situationsadäqute neue Werte werden probehalber entwickelt. Lösungsphase 1 : wird das Ergebnis des "Nachsinnens" über die neue Wertvorstellung als Sinnvoll für die jetzige Situation eingestuft erfolgt die innere Akzeptanz auch im tiefen emotionalen Grund und es kommt zur Speicherung dieses neuen Wissens Lösungsphase 2: Wird die neue geistige Situation als erfolgreich eingestuft, erfolgt der Weg über die kommunikative Handlung in die unmittelbare Bezugsgruppe. Produktivphase: die erfolgte Interiorisation (=VERINNERLICHUNG) der neuen Werte ermöglicht auch neue Handlungsantizipationen und ein entsprechendes Handeln bei vergleichbaren sozialen und individuellen Entscheidungsituationen unter kognitiver Unsicherheit. Beendigungsphase: Die interiorisierten Werte werden sozial kommuniziert bis zum sozialen Mittelwert, der sich in neuen Normen, und Wertesystemen zeigt und deren Durchsetzung mit Sanktionen und Institutionen befördert wird.

Add a comment

Related presentations