Gedenkstätte in Deutschland

100 %
0 %
Information about Gedenkstätte in Deutschland
Education

Published on February 17, 2014

Author: agccf

Source: slideshare.net

Gedenkstätte in Deutschland 17. Februar 2014 „Niemand kann aus der Geschichte seines Volkes austreten. Man soll und darf die Vergangenheit nicht auf sich beruhen lassen, weil sie sonst aufstehen und zu neuer Gegenwart werden“ (Jean Améry, einer der Überlebenden des Naziterrors) Entscheidung des Themas Vor 100 Jahren hat der Erste Weltkrieg (1914-1918) begonnen. Vor 50 Jahren hat die strengste brasilianische Diktatur (1964-1985) angefangen. Wieso müssen wir uns daran erinnern? Die Generation, die diesen Momenten erlebt hat, erzählte diese Ereignisse ihren Kindern. Die gennante „Zweite Generation“ hat das Gedächtnis, das von der Familie erzählt war, aus der biographischen und privaten Erinnerung. Aus der Perspektive der „Dritten Generation“ gehören die Fakten schon zur Geschichte. Sie lernten über die Vergangenheit durch Büchern, Filmen, Museen, Ausstellungen, usw. Deswegen lohnen die Gedenkstätten sich nicht nur als Anerkennung von Schuld und als Akt der Pietät, sondern auch als Erklärung und Immunisierung gegen den Wiederholungszwang. Topographie des Terrors Das genaue Gelände, wo das Geheime Staatspolizeiamt, die SS-Reichsführung und Reichssicherheitshauptamt sich befunden haben, findet man seit 6. Mai 2010 das Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“. Die Texte geben die Dimension der NS-Schreckensherrschaft, sowie die Rolle der mächtigsten Männer des Naziterrors. Ein Teil der Dauerausstellung „750-Jahr-Feier Berlins“ führte im Jahr 1987 da vor. 2012 kamen etwa 900 tausend Besucher. Der Entritt ist frei. Die Ausstellung ist täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Gedenkstätte Berliner Mauer Die Erinnerungen an die Vergangenheit sind überall in Deutschland und hauptsächlich in der aktuellen Hautpstadt, Berlin. Ein Beispiel ist die Berliner Mauer, die die Stadt in Bundesrepublik Deutschland (BRD) und Deutsche Demokratische Republik (DDR) von 1961 bis 1989 getrennt hat. Das letzte Stück der Berliner Mauer kann man noch sehen. Nicht nur die Außenausstelung ist verfügbar, auf der Bernauer Straße findet man auch ein Dokumentalzentrum, das für Umbau bis November 2014 geschlossen ist, und eine Kapelle. Der Entritt ist frei. Zwischen Juni 1933 bis März 1934, d.h. für neun Monate, gab es in der Stadt Breitenau ein Konzentrationslager für politische Häftlinge. Dort wurden insgesamt 470 Männer, die drei Viertel Kommunisten waren, gefangen gehalten. Von 1940 bis 1945 wurde das Arbeitserziehungslager Breitenau durch die SS geführt und geleitet. Insgesamt etwa 8500 Menschen aus unterschiedlichen Ländern wurden in der Vorstufe eines KZs inhaftiert. Die Häftlinge waren für ein Jahr inhaftiert, obwohl die meinsten zwischen drei und acht Wochen eingesperrt wurden. Der Hauptgrund der Strafe war „Arbeitsverweigerung“. Zusätzlich wurde es als „Konzentrationssammellager“ für Juden und Verfolgte, die auch deportiert wurden genutzt. Während das Reichssicherheitshauptamt über das Schicksal entscheidet, wurden die Gefangenen, davon vielen Juden, in der Industrie, beim Hochund Tiefbau, usw, eingesetzt. Etwa jeder Fünfte der Gefangenen wurde noch zu anderem größeren Konzentrationslager, z.B. Auschwitz, Buchenwald und Dachau, deportiert. Man kann mit dem Kassel Plus Ticket die RT-5 von Kassel Bahnhof-Wilhelmshöhe nach Guxhagen Bf nehmen. Die Fahrt dauert 13 Minuten, dann muss man noch 5 Minuten bis zu der Gedenkstätte laufen. Sonntags um 14.30 bieten sie eine kostenlose Führung an. Samstags und Feiertags ist geschlossen. Der Entritt ist frei. Schluss Ohne Gedenkstätten kann man die Vergangenheit vergessen und ähnliche Fehler zukünftig machen. Deshalb ist das Zitat des Überlebenden Jean Améry nötig, damit die Regierung darauf achtet, dass die Investitionen an Denkmälern wichtig sind. Der amerikanische Philosoph George Santayana verstärkt die Gedanken: „Diejenigen, die ihre Vergangenheit nicht erinnern, sind dazu gezwungen, sie zu wiederholen“. Quelle HOHLSTRUCK, Michael - „Zwischen Erinnerung und Geschichte – Der Nationalsozialismus und die jungen Deutschen“ KRAUSE-VILMAR, Dietfried und VON BORSTEL, Stephan - „Breitenau: Bilder, Texte, Dokumente“ SCHULZ-JANDER, Eva u.a. (Hrsg.) - „Erinnern und Erleben in Deutschland“ http://www.topographie.de/ http://www.berliner-mauer-gedenkstaette.de/ http://www.gedenkstaette-breitenau.de/ Gruppe Gedenkstätte Breitenau In der Nähe von Berlin und München kann man die KZ-Gedenkstätten Sachsenhausen (19361945) beziehungsweise Dachau (1933-1945) besuchen. Nicht weit von Kassel findet man die Gedenkstätte Breitenau, weil der örtliche Polizeigewahrsam nicht genügend Platz für so viele Gegner des NS-Regimes hatte. Audria Hu Gabriela Caesar Patricia Gabka Rodrigo Bisoni

Wortschatz die Anerkennung: o reconhecimento (pt), the recognition (en) der Häftling: o prisioneiro (pt), the prisoner (en) die Arbeitsverweigerung: a recusa de trabalho (pt), the refusal of work (en) die Herrschaft: o domínio (pt), the dominion (en) sich befinden: encontrar-se (pt), be located (en) inhaftieren: aprisionar (pt), imprison (en) das Denkmal: o monumento (pt), the monument (en) die Pietät: a piedade (pt), the piety (en) einsperren: aprisionar (pt), imprison (en) das Schicksal: o destino (pt), the destiny (en) die Gedenkstätte: o memorial (pt), the memorial (en) vorführen: exibir (pt), show (en) das Gedächtnis: a memória (pt), the memory (en) die Vorstufe: a fase preliminar (pt), the preliminary stage (en) das Gelände: o terreno (pt), the terrain (en) der Zwang: a coerção (pt), the coercion (en) der Gewahrsam: a custódia (pt), the custody (en) zwingen: obrigar (pt), force (en) Webseite der Präsentation: http://migre.me/hNQ5F

Add a comment

Related presentations

Related pages

Liste der Gedenkstätten für die Opfer des ...

Stadt Standort Name der Gedenkstätte Enthüllung / Eröffnung; Borova: Denkmal für die Opfer des Wehrmacht-Massakers am 6. Juli 1943: 1990er Jahre und ...
Read more

Gedenkstätten bundesweit | Arbeitskreis der NS ...

Der Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in NRW bietet umfangreiche Informationen zu 22 Gedenkstätten, ... der Bundesrepublik Deutschland.
Read more

Gedenkstättenübersicht - Europa

Zeitgeschichte-Museum und KZ-Gedenkstätte Ebensee Österreich, Ebensee, Europa. ... Deutschland; Estland; Frankreich; Griechenland; Grossbritannien ...
Read more

Gedenkstätte – Wikipedia

Als Gedenkstätte bezeichnet man einen Ort mit starkem Bezug zu wichtigen ... Viele Gedenkstätten in Deutschland finden sich an Orten mit Bezug zum ...
Read more

Startseite | Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten in NRW e.V.

Der Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in NRW e.V. ist ein Zusammenschluss von mehr als 20 NS-Gedenkstätten, Dokumentations- und ...
Read more

Besucherinformation - KZ-Gedenkstätte Dachau

Die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers wurde im Jahr 1965 auf Initiative und nach den Plänen der überlebenden Häftlinge, die sich im ...
Read more

Gedenkstätte Berliner Mauer

Die Gedenkstätte Berliner Mauer ist der zentrale Erinnerungsort an die deutsche Teilung.
Read more

Gedenkstätte

Eine Gedenkstätte konnte erst nach und nach entstehen und musste gegen starke ... Sie ist damit eine der größten Gedenkstätten in Deutschland, ...
Read more

Der Umgang mit Gedenkstätten in Deutschland.

Der Umgang mit Gedenkstätten in Deutschland, DDR und BRD vor / nach 1990. Artikel geschrieben von Bettina Altendorf, inklusive weiterführender Literatur.
Read more

Berlin - Gedenkstätten - visitBerlin.de

Die Gedenkstätte Stille Helden wurde Ende Oktober 2008 in der Nähe des Hackeschen Marktes eröffnet. ... Juni 1953 in Deutschland jährt sich 2013 zum 60.
Read more