Gastvortrag Beyond Budgeting

60 %
40 %
Information about Gastvortrag Beyond Budgeting
Business & Mgmt

Published on December 12, 2008

Author: gberatung

Source: slideshare.net

Description

Vortrag zu Beyond Budgeting auf dem 5. Treffen des Arbeitskreises Unternehmensführung in Heilbronn

Gastvortrag über Beyond Budgeting beim 5. Treffen des Arbeitskreis Unternehmensfüh rung in Heilbronn 1

Make it real! Beyond Budgeting Führungsmodell für das 21. Jahrhundert?! Gebhard Borck Direktor des BBTN & Präsident gberatung AK Unternehmensführung am 24.10.2008 in Heilbronn

Vortrag Gebhard Borck 3

• Stabile Preise • Lange Lebenszyklen • Loyale Kunden • Selbstbestimmter Wandel in kleinen Schritten • Wählerische Arbeitgeber • Gemanagte/ verwaltete Ergebnisse Vortrag Gebhard Borck 3

Hier ging es ausschliesslich um Effizienz! Vortrag Gebhard Borck 3

Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 4

• unvorhersehbarer Wandel • Kurze Lebenszyklen/ Innovations-Zwang • Wenig loyale Kunden • Wählerische Arbeitnehmer • Hohe gesellschaftliche Ansprüche Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 4

• unvorhersehbarer Wandel • Kurze Lebenszyklen/ Innovations-Zwang • Wenig loyale Kunden • Wählerische Arbeitnehmer • Hohe gesellschaftliche Ansprüche Alle diese Erfolgsfaktoren sind wichtig! Heute müssen wir Unbeständigkeit bewältigen! Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 4

Unbeständigkeit ist weder gut noch schlecht. Sie ist eine zeitgeschichtliche Realität. Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 5

Unbeständigkeit ist weder gut noch schlecht. Sie ist eine zeitgeschichtliche Realität. Menschen können damit umgehen. Motivation ist die Energie, um mit Unbeständigkeit Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 5

Unbeständigkeit ist weder gut noch schlecht. Sie ist eine zeitgeschichtliche Realität. Menschen können damit umgehen. Motivation ist die Energie, um mit Unbeständigkeit Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 5

Unbeständigkeit ist weder gut noch schlecht. Sie ist eine zeitgeschichtliche Realität. Menschen können damit umgehen. Motivation ist die Energie, um mit Unbeständigkeit Bedrohend! Begeisternd! Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 5

Kennen Sie Ihr Menschenbild? “Man kann nichts Sinnvolles über Motivation sagen, wenn man sich nicht zuerst darüber klar wird, auf Grundlage welchen Menschenbildes man eigentlich argumentiert.” Aus: Niels Pfläging „Führen mit flexiblen Zielen“, 2006 Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 6

Das „tayloristische“ Steuerungsmodell versagt nicht nur wegen Komplexität. Es widerspricht auch der Natur des Menschen! Theorie X Theorie Y Quelle: angelehnt an Douglas McGregor, ‘The Human Side of Enterprise’, 1960 Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 7

Das „tayloristische“ Steuerungsmodell versagt nicht nur wegen Komplexität. Es widerspricht auch der Natur des Menschen! Theorie X Theorie Y Einstellunge Die Menschen arbeiten ungern, finden die Menschen brauchen Arbeit und Arbeit langweilig und versuchen sie zu interessieren sich für sie. Ja sie macht Orientierun Menschen muss man zwingen oder Menschen steuern und regulieren sich bestechen, für eine angemessene selbst in Richtung von Zielen, die sie Verantwortun Menschen bevorzugen es angewiesen zu Menschen suchen und akzeptieren werden und vermeiden es Verantwortung Verantwor-tung, unter den richtigen Motivatio Menschen werden wesentlich über Geld Menschen sind motiviert und wollen ihr motiviert und fürchten um die Sicherheit eigenes Potenzial entfalten Kreativitä Die Mehrheit der Menschen ist wenig Kreativität und Vorstellungskraft sind kreativ – außer darin, Managementregeln verbreitet und werden selten angemessen Quelle: angelehnt an Douglas McGregor, ‘The Human Side of Enterprise’, 1960 Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 7

Vortrag Gebhard Borck 8

John Hodson von Handelsbanken: „Jeder kann sich nach Theorie X verhalten!“ Quelle: John Hodson, Filialleiter bei Svenska Handelsbanken in England Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 9

John Hodson von Handelsbanken: „Jeder kann sich nach Theorie X verhalten!“ Vorherige Tätigkeit: Area Corporate Director Strikte Vertriebs-Kontrolle Meetings + Telkos, fix wöchentlich und monatilich im Team, mit der Führung & im Balanced-Scorecard-Berichte Verwaltung für zentrales Viele diziplinarische Hohe Fluktuationsrate Führungsinformationen fließen an wenige und dann nur Quelle: John Hodson, Filialleiter bei Svenska Handelsbanken in England Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 9

John Hodson von Handelsbanken: „Jeder kann sich nach Theorie X verhalten!“ Vorherige Tätigkeit: Heutige Tätigkeit: Area Corporate Director Filialleiter Strikte Vertriebs-Kontrolle Unstrukturierte Woche mit einem wöchentlichen Meetings + Telkos, fix wöchentlich und monatilich im Kollegiale Unterstützung Team, mit der Führung & im Hauptaufgabe ist es die Bank bekannt und Business zu Balanced-Scorecard-Berichte Tägliche G&V, monatlicher Verwaltung für zentrales interner Benchmark zwischen Viele diziplinarische kaum interne Verwaltung Hohe Fluktuationsrate Verantwortung kommt mit der eigenen Handlungsfreiheit Führungsinformationen fließen an wenige und dann nur Kultur ist entscheidend Quelle: John Hodson, Filialleiter bei Svenska Handelsbanken in England Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 9

John Hodson von Handelsbanken: „Jeder kann sich nach Theorie X verhalten!“ Vorherige Tätigkeit: Heutige Tätigkeit: Area Corporate Director Filialleiter Strikte Vertriebs-Kontrolle Unstrukturierte Woche mit einem wöchentlichen Meetings + Telkos, fix wöchentlich und monatilich im Kollegiale Konsequenz: Unterstützung Team, mit der Führung & im Viel Business, Hauptaufgabe ist es die Bank bei normalen bekannt und Business zu Balanced-Scorecard-Berichte Arbeitszeiten Konsequenz: Tägliche G&V, monatlicher Viele Stunden Verwaltung für zentrales interner Benchmark zwischen Anwesenheit, wenig Business Viele diziplinarische kaum interne Verwaltung Hohe Fluktuationsrate Verantwortung kommt mit der eigenen Handlungsfreiheit Führungsinformationen fließen an wenige und dann nur Kultur ist entscheidend Quelle: John Hodson, Filialleiter bei Svenska Handelsbanken in England Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 9

Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 10

Wie erreicht man in einer zunehmend unbeständigen Welt eine Organisation: ‣ die den Menschen gerecht wird sowie ‣ ethisch & verantwortlich handelt? Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 10

Vortrag Gebhard Borck 11

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation und Veränderung Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Intelligenz wird ausgeschaltet Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation und Veränderung Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Intelligenz wird ausgeschaltet Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation Plan erstellen & Teil- und Veränderung ziele herunterbrechen Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Intelligenz wird ausgeschaltet Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation Plan erstellen & Teil- und Veränderung ziele herunterbrechen Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Intelligenz wird ausgeschaltet Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation Plan erstellen & Teil- und Veränderung ziele herunterbrechen Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Intelligenz Unterziele mit wird ausgeschaltet indivi- Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem duellem Gehalt + Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation Plan erstellen & Teil- und Veränderung ziele herunterbrechen Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Intelligenz Unterziele mit wird ausgeschaltet indivi- Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem duellem Gehalt + Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation Plan erstellen & Teil- und Veränderung ziele herunterbrechen Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Intelligenz Unterziele mit wird ausgeschaltet indivi- Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem duellem Gehalt + Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation Plan erstellen & Teil- und Veränderung ziele herunterbrechen Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Intelligenz Unterziele mit wird ausgeschaltet indivi- Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem duellem Gehalt + Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation Plan erstellen & Teil- und Veränderung ziele herunterbrechen Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Leistungskontrolle Plan-Ist Intelligenz Unterziele mit wird ausgeschaltet indivi- Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem duellem Gehalt + Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation Plan erstellen & Teil- und Veränderung ziele herunterbrechen Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Leistungskontrolle Plan-Ist Intelligenz Unterziele mit wird ausgeschaltet indivi- Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem duellem Gehalt + Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Aus Planabweichungen werden lessons learned Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation Plan erstellen & Teil- und Veränderung ziele herunterbrechen Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Leistungskontrolle Plan-Ist Intelligenz Unterziele mit wird ausgeschaltet indivi- Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem duellem Gehalt + Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Aus Planabweichungen werden lessons learned Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation Plan erstellen & Teil- und Veränderung ziele herunterbrechen Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Leistungskontrolle Plan-Ist Intelligenz Unterziele mit wird ausgeschaltet indivi- Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem duellem Gehalt + Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Aus Planabweichungen werden lessons learned Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation Plan erstellen & Teil- und Veränderung ziele herunterbrechen Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Leistungskontrolle Plan-Ist Intelligenz Unterziele mit wird ausgeschaltet indivi- Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem duellem Gehalt + Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

„Strategie bürokratisieren, Mittelmaß verfolgen und schädliches Verhalten provozieren“ Irrationalität und Weltfremdheit wird zur Vision Grundlage der Vision Ziele fürs Jahr Aus Planabweichungen werden lessons learned Realität wird ausgeblendet Die irreale Welt ist der Nährboden für Innovation Plan erstellen & Teil- und Veränderung ziele herunterbrechen Mittelmaß wird verhandelt und fixiert Leistungskontrolle Plan-Ist Intelligenz Unterziele mit wird ausgeschaltet indivi- Erreichung des Mittelmaßes wird mit hohem duellem Gehalt + Ver waltungsauf wand sicher gestellt Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 12

Was bedeutet es, sich als Organisation der Unbeständigkeit bewusst zu sein? Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 13

Was bedeutet es, sich als Organisation der Unbeständigkeit bewusst zu sein? ‣ In der Gegenwart wach sein! Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 13

Was bedeutet es, sich als Organisation der Unbeständigkeit bewusst zu sein? ‣ Sich von außen kontrollieren lassen! ‣ In der Gegenwart wach sein! Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 13

„Immer strategisch denken, Höchstleistung verfolgen und das Sieben-Tage-Wochenende Vision Handelsbanken hat Ziele fürs Jahr Aus Planabweichungen das einmal in nunmehr mehr als 35 werden lessons learned Jahren gemacht! Plan erstellen & Teil- ziele herunterbrechen Leistungskontrolle Plan-Ist Unterziele mit indivi- duellem Gehalt + Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 14

„Immer strategisch denken, Höchstleistung verfolgen und das Sieben-Tage-Wochenende Vision Identität Ziele fürs Jahr Aus Planabweichungen werden lessons learned Handelsbanken hat das einmal in Plan erstellen & Teil- nunmehr mehr als 35 ziele herunterbrechen Jahren gemacht! Leistungskontrolle Plan-Ist Unterziele mit indivi- duellem Gehalt + Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 14

„Immer strategisch denken, Höchstleistung verfolgen und das Sieben-Tage-Wochenende Vision Identität Ziele fürs Jahr Aus Planabweichungen werden lessons learned Handelsbanken hat das einmal in Plan erstellen & Teil- nunmehr mehr als 35 ziele herunterbrechen Jahren gemacht! Leistungskontrolle Plan-Ist Unterziele mit indivi- duellem Gehalt + Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 14

„Immer strategisch denken, Höchstleistung verfolgen und das Sieben-Tage-Wochenende Vision Identität Ziele fürs Jahr Aus Planabweichungen werden lessons learned Handelsbanken hat das einmal in Plan erstellen & Teil- nunmehr mehr als 35 ziele herunterbrechen Jahren gemacht! Leistungskontrolle Plan-Ist Unterziele mit flexible, wenn möglich indivi- duellem Gehalt + extern referenzierte Ziele bestimmen Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 14

Wir haben die Kontrolle längst verloren! Plan Realisier Quelle: Niels Pfläging Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 15

Wir haben die Kontrolle längst verloren! Plan Realisier Ziel: absoluter ROCE in % Plan 15% erwarteter Markt-∅ 13% Quelle: Niels Pfläging Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 15

Wir haben die Kontrolle längst verloren! Plan Realisier Ziel: absoluter ROCE in % Vergleic h Ist Plan 21% 15% erwarteter Markt-∅ 13% Quelle: Niels Pfläging Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 15

Wir haben die Kontrolle längst verloren! Plan Realisier Ziel: absoluter ROCE in % Vergleic wich- h tigster Mar Wettbe- kt werber Ist 28% Plan 21% 15% erwarteter Markt-∅ 13% Quelle: Niels Pfläging Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 15

Wir haben die Kontrolle längst verloren! Ziel Realisier Vergleic h ROCE in % besser wich- als tigster Markt ∅ Wettbe- Mar kt werber unabhängig Ist 28% von erwartetem 21% Markt-∅ Quelle: Niels Pfläging Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 15

„Immer strategisch denken, Höchstleistung verfolgen und das Sieben-Tage-Wochenende Identität Interne Das Berichtswesen Administrationsabläufe haben, was einem seine werden naturgegeben eigene Wirtschaflichkeit reduziert, wenn die absolut aufzeigt Planung wegfällt. und im Vergleich zu Das gibt Zeit und Raum anderen. für den Markt flexible, wenn möglich Keine sinnlosen Zeitstatistiken etc. extern referenzierte Ziele bestimmen Immer den Blick nach draußen und nach vorne haben und sich sicher sein, dass die Kollegen mitziehen. Nie nach innen schauen müssen. Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 16

„Immer strategisch denken, Höchstleistung verfolgen und das Sieben-Tage-Wochenende Identität Interne Das Berichtswesen Administrationsabläufe haben, was einem seine werden naturgegeben eigene Wirtschaflichkeit reduziert, wenn die absolut aufzeigt Planung wegfällt. und im Vergleich zu Das gibt Zeit und Raum anderen. für den Markt flexible, wenn möglich Keine sinnlosen Zeitstatistiken etc. extern referenzierte Ziele bestimmen Performance - auf den Markt schauen und Immer den Blick nach draußen und nach vorne haben und sich sicher sein, dass die Kollegen mitziehen. Nie nach innen schauen müssen. Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 16

„Immer strategisch denken, Höchstleistung verfolgen und das Sieben-Tage-Wochenende Identität Interne Das Berichtswesen Administrationsabläufe haben, was einem seine werden naturgegeben eigene Wirtschaflichkeit reduziert, wenn die absolut aufzeigt Planung wegfällt. und im Vergleich zu Das gibt Zeit und Raum anderen. für den Markt flexible, wenn möglich Keine sinnlosen Zeitstatistiken etc. extern referenzierte Ziele bestimmen Performance MI - aktuell - wissen wo auf den Markt man steht schauen und und danach Immer den Blick nach draußen und nach vorne haben und sich sicher sein, dass die Kollegen mitziehen. Nie nach innen schauen müssen. Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 16

„Immer strategisch denken, Höchstleistung verfolgen und das Sieben-Tage-Wochenende Identität Interne Das Berichtswesen Administrationsabläufe haben, was einem seine werden naturgegeben eigene Wirtschaflichkeit reduziert, wenn die absolut aufzeigt Planung wegfällt. und im Vergleich zu Das gibt Zeit und Raum anderen. für den Markt flexible, wenn möglich Keine sinnlosen Zeitstatistiken etc. extern referenzierte Ziele bestimmen Performance MI - aktuell - wissen wo auf den Markt man steht schauen und und danach Immer den Blick nach draußen und nach vorne Koordination - in einer haben und sich sicher sein, dass die Kollegen unvorher-sehbaren Zukunft mitziehen. Nie nach innen schauen müssen. Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 16

„Immer strategisch denken, Höchstleistung verfolgen und das Sieben-Tage-Wochenende Identität Interne Das Berichtswesen Administrationsabläufe haben, was einem seine werden naturgegeben eigene Wirtschaflichkeit reduziert, wenn die absolut aufzeigt Planung wegfällt. und im Vergleich zu Das gibt Zeit und Raum anderen. für den Markt flexible, wenn möglich Keine sinnlosen Zeitstatistiken etc. extern referenzierte Ziele bestimmen Performance MI - aktuell - wissen wo auf den Markt man steht schauen und und danach Immer den Blick nach draußen und nach vorne Koordination - in einer haben und sich sicher sein, dass die Kollegen unvorher-sehbaren Zukunft mitziehen. Nie nach innen schauen müssen. Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 16

Was eine Organisation braucht, um sich dauerhaft der Unbeständigkeit bewusst zu sein: 3. Bewusstsein der Unbeständigkeit Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 17

Was eine Organisation braucht, um sich dauerhaft der Unbeständigkeit bewusst zu sein: 2. In der Gegenwart wach sein 3. Bewusstsein der Unbeständigkeit Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 17

Was eine Organisation braucht, um sich dauerhaft der Unbeständigkeit bewusst zu sein: 1. Intern unbeeinflußbare Kontrolle von außen nutzen 2. In der Gegenwart wach sein 3. Bewusstsein der Unbeständigkeit Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 17

Was eine Organisation braucht, um sich dauerhaft der Unbeständigkeit bewusst zu sein: 1. Intern unbeeinflußbare Kontrolle von außen nutzen Der Vorgesetzte ist der Kunde Kundenfoku Alle verbessern die Ergebnisse für Information ist beschränkt und Informatio Offene & geteilte Information für Plan-Ist-Abweichung und Kontroll Selbstkontrolle mit relativen 2. In der Gegenwart wach sein Inkrementelle, fixierte Jahresziele Zielsetzun Extern referenzierte, bewegliche Planeinhaltung, Eingriffe von Freiheit Kundennahe Teams entschei-den 3. Bewusstsein der Unbeständigkeit Jährliche Budgetzuweisungen, Ressource Ressourcen bedarfsbezogen & „ad Jährliche Planungszyklen, Koordinatio Dynamische, 3-dimensionale & Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 17

18

Was Ihr Kunde niemals wissen darf... 2 Beispiele für Lug und Trug in Unternehmen Der Fall Marie Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 19

Was Ihr Kunde niemals wissen darf... 2 Beispiele für Lug und Trug in Unternehmen Der Fall Marie Die Sachlage: Marie Schuhman hat als Vertriebsmitarbeiterin mit ihren Kunden Umsätze abgeschlossen, die unserer Leitlinie „Immer zum Wohl des Kunden handeln“ widersprechen. Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 19

Was Ihr Kunde niemals wissen darf... 2 Beispiele für Lug und Trug in Unternehmen Der Fall Marie Die Sachlage: Marie Schuhman hat als Vertriebsmitarbeiterin mit ihren Kunden Umsätze abgeschlossen, die unserer Leitlinie „Immer zum Wohl des Kunden handeln“ widersprechen. Die Entscheidung: Marie Schuhman wird in den Vertriebsinnendienst versetzt. Alle Bonusregelungen sind mit sofortiger Wirkung hinfällig. Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 19

Was Ihr Kunde niemals wissen darf... 2 Beispiele für Lug und Trug in Unternehmen Der Fall Marie Die Sachlage: Marie Schuhman hat als Vertriebsmitarbeiterin mit ihren Kunden Umsätze abgeschlossen, die unserer Leitlinie „Immer zum Wohl des Kunden handeln“ widersprechen. Die Entscheidung: Marie Schuhman wird in den Vertriebsinnendienst versetzt. Alle Bonusregelungen sind mit sofortiger Wirkung hinfällig. Der Anreiz: Es ist richtig, dass alle Vertriebsmitarbeiter verpflichtet sind zum Wohl des Kunden zu handeln. Es ist auch richtig, dass 40% des Einkommens von Marie Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 19

Was Ihr Kunde niemals wissen darf... 2 Beispiele für Lug und Trug in Unternehmen Der Fall Fabian Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 20

Was Ihr Kunde niemals wissen darf... 2 Beispiele für Lug und Trug in Unternehmen Der Fall Fabian Die Sachlage: Fabian Müller hat im Rahmen seiner Beratungstätigkeit für unsere Kunden systematisch mehr Stunden abgerechnet, als er tatsächlich geleistet hat. Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 20

Was Ihr Kunde niemals wissen darf... 2 Beispiele für Lug und Trug in Unternehmen Der Fall Fabian Die Sachlage: Fabian Müller hat im Rahmen seiner Beratungstätigkeit für unsere Kunden systematisch mehr Stunden abgerechnet, als er tatsächlich geleistet hat. Die Entscheidung: Fabian Müller verlässt mit sofortiger Wirkung das Unternehmen. Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 20

Was Ihr Kunde niemals wissen darf... 2 Beispiele für Lug und Trug in Unternehmen Der Fall Fabian Die Sachlage: Fabian Müller hat im Rahmen seiner Beratungstätigkeit für unsere Kunden systematisch mehr Stunden abgerechnet, als er tatsächlich geleistet hat. Die Entscheidung: Fabian Müller verlässt mit sofortiger Wirkung das Unternehmen. Der Anreiz: Es ist richtig - Fabian Müller hat sich widerrechtlich verhalten, da er mehr Leistung angegeben hat, als er tatsächlich erbrachte. Es ist aber auch richtig, dass 25% des Einkommens von Fabian Quelle: Gebhard Borck Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 20

Allgemeine Leitlinien für die Gestaltung von Vergütung im Beyond-Budgeting-Modell Quelle: nach BBRT Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 21

Allgemeine Leitlinien für die Gestaltung von Vergütung im Beyond-Budgeting-Modell • Vergütung: ✓Einfachheit beherzigen - statt Komplexität des Vergütungssystems. ✓Nur finanzielle Leistungsmaße in Vergütungsformeln einbauen – mittelbare und oft schwer messbare Indikatoren der Leistung (wie Qualität oder Kundenzufriedenheit) meiden. ✓Ergebnisorientiert vergüten - Alle Vergütung, auch die variable, von fixierten Zielen abkoppeln. • Erfolgsbeteiligung: ✓Gruppen- oder teambezogene, nicht individuelle Belohnung praktizieren, z.B. Beteiligung am Gesamterfolg des Unternehmens, nicht Individualboni. ✓Langfristige Wertschöpfung belohnen - nicht kurzfristige Leistung. Quelle: nach BBRT ✓ Die Sprache der Erfolgsbeteiligung verwenden Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network - nicht die 21

Allgemeine Leitlinien für die Gestaltung von Vergütung im Beyond-Budgeting-Modell • Vergütung: ✓Einfachheit beherzigen - statt Komplexität des Vergütungssystems. ✓Nur finanzielle Leistungsmaße in Vergütungsformeln einbauen – mittelbare und oft schwer messbare Indikatoren der Leistung (wie Qualität oder Kundenzufriedenheit) meiden. ✓Ergebnisorientiert vergüten - Alle Vergütung, auch die variable, von fixierten Zielen abkoppeln. Organisationen können durch • Erfolgsbeteiligung: den Abschied von konventionellen Formen des ✓Gruppen- oder teambezogene, nicht individuelle Belohnung “Pay for Performance” Kernidee: praktizieren, z.B. Beteiligung am Gesamterfolg des einfachere, transparentere und Unternehmens, nicht Individualboni. Mitarbeiter am Erfolg Alle beteiligen - ohne ✓Langfristige Wertschöpfung belohnen - nicht kurzfristige „Motivierungsgedanken“! Leistung. Quelle: nach BBRT ✓ Die Sprache der Erfolgsbeteiligung verwenden Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network - nicht die 21

Eine Einladung zum Verweilen Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 22

Der individuelle Sinn „Macht das Sinn?“ Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 23

Der individuelle Sinn „Macht das Sinn?“ Ist eine Aussage über: •die Person selbst •ihre Werte & •den Moment, wann ein Mensch sich als Mensch in etwas einbringt. Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 23

Der individuelle Sinn „Macht das Sinn?“ Ist eine Aussage über: •die Person selbst •ihre Werte & •den Moment, wann ein Mensch sich als Mensch in etwas einbringt. Unsere Zufriedenheit als Person ist das Ergebnis von: Dem Erfüllungsgrad des Sinns des Einzelnen! Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 23

Die Identität einer Organisation Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 24

Die Identität einer Organisation „Warum darf es … geben?“ Gibt Aufschluss • über den Sinn oder Unsinn einer Organisation • beschreibt die Identifikations-fläche des Einzelnen • darf keinen materiellen Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 24

Die Identität einer Organisation „Warum darf es … geben?“ Gibt Aufschluss • über den Sinn oder Unsinn einer Organisation • beschreibt die Identifikations-fläche des Einzelnen • darf keinen materiellen Hat sich ein Unternehmen mit dieser Frage ernsthaft und nicht im Rahmen von Lippenbekenntnissen auseinander gesetzt ist das Ergebnis davon: Der Sinn der Organisation! Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 24

Sinn-Koppllung Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 25

Sinn-Koppllung „Ich arbeite mit weil es Sinn macht!“ Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 25

Sinn-Koppllung „Ich arbeite mit weil es Sinn macht!“ • auch in turbulenten und überlastenden Zeiten bin ich zufrieden und ausgeglichen. • Ich gestalte mit, auch gegen Widerstände. • Ich handle im Sinne der Organisation als Ganzes und stecke dafür individuelle Interessen zurück. • auch wenn es weh tut, tue ich was Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 25

Sinn-Koppllung „Ich arbeite mit weil es Sinn macht!“ • auch in turbulenten und überlastenden Zeiten bin ich zufrieden und ausgeglichen. • Ich gestalte mit, auch gegen Widerstände. • Ich handle im Sinne der Organisation als Ganzes und stecke dafür individuelle Interessen zurück. • auch wenn es weh tut, tue ich was Unser Beitrag in unsere Umwelt als GANZER Mensch ist das Ergebnis von: Der Koppelung zwischen unserem individuellen Sinn und dem Sinn unserer Umwelt - der Sinnkoppelung! Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 25

Wie die Organisation eine Leistungskultur bei ethischem & verantwortlichen Verhalten erreicht 5. ethisches und verantwortliches Verhalten stützen Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 26

Wie die Organisation eine Leistungskultur bei ethischem & verantwortlichen Verhalten erreicht 4. Leistungskultur in der sich niemand auf den Lorbeeren ausruht 5. ethisches und verantwortliches Verhalten stützen Vortrag Gebhard Borck - Beyond Budgeting Transformation Network 26

Wie die Organisation eine Leistungskultur bei ethischem & verantwortlichen Verhalten erreicht 4. Leistungskultur in der sich niemand auf den Lorbeeren ausruht Erreichung vorab def. Ziele Vergütung Erfolg im Nachhinein anhand Plaung als jährliches, Planung Planung als ständiger, Erreichung innengerichteter Ziele Leistung Hochleistung auf, von der 5. ethisches und verantwortliches Verhalten stützen Mächtige, zentrale Bereiche Verantwortu Netzwerk selbständiger Teams Detailierte Regelwerke & Budgets Führun

Add a comment

Related presentations

Related pages

08.06.2009 Pforzheim

Gastvortrag & Diskussion "Beyond Budgeting in der Praxis" Neue Überlegungen, Beispiele und Umsetzung; Auf der Suche nach dem Führungsmodell der Zukunft;
Read more

Ausgewählte Fragen der Betriebswirtschaftslehre

Rieg, R.: Beyond Budgeting: Ende oder Neubeginn der Budgetierung, in: Controlling 2001, S. 571-576. ... Gastvortrag 09.07.02 Prof. Dr. Teichmann
Read more

Organization & Society - FLD - Vorträge, Veranstaltungen

Gastvorträge Gastvortrag. Vortragende/r: Huber, Juergen: Do lab experiments in economics replicate? ... Beyond Budgeting Workshop, Solstrand, 09.09.2015.
Read more

TU München - Lehrstuhl für Controlling - Prof. Dr ...

− Pfläging, Nils (2005): Beyond Budgeting. Better Budgeting. Ohne feste Budgets zielorientiert ... Gastvorträge; Projektstudien; Anerkennungen; Gutachten;
Read more

Konsumentenverhalten - Fakultät VII Wirtschaft ...

Mental Budgeting „Hedonic Framing“ Mentale Budgetierung ... It is interesting to note that these activated motivations extended beyond the context and ...
Read more

24.11.2008 Heilbronn

Gastvorträge & Praxisbezug. 15.04.2015 Fachtag Diversity & Inklusion; Exkursion ZIEHL-ABEGG SE am 19. ... "Beyond Budgeting – Führungsmodell für das 21.
Read more

Grundlagen der Organisationsentwicklung - Homepage Karin ...

Montag 17.12.2007, 17:45 bis 21:00 Uhr, Gastvortrag Fr. Dr. Wurzer: Montag 07.01.08, 17:45 bis 21:00 Uhr: Ort: Hörsaal R 1 ... Beyond Budgeting* (Systems)
Read more

Studiengang Business Administration Modulbeschreibungen 3 ...

© HSBA HAMBURG SCHOOL OF BUSINESS ADMINISTRATION 1 HSBA Hamburg School of Business Administration Controllership Module Description General Code: B12-MANACC
Read more