Game pics #mlab14

50 %
50 %
Information about Game pics #mlab14
Education

Published on March 17, 2014

Author: Makergallery

Source: slideshare.net

GamePics #mlab14 Games and Pictures. Kreative Auseinandersetzung mit dem Thema und Gegenstand Games

[2] Papier & Pappe [1] Games-Figuren in freier Wildbahn [3] Falten & Kleben [4] Retusche & Montage [6] Mitwirkung [5] Hintergrund

[1] Games-Figuren in freier Wildbahn

Die Minions (komponiert und fotografiert zusammen mit Timo, 6 Jahre) Zunächst wurde der Minion in eine Reihe Unfälle verwickelt, genau wie im Spiel. Dann ging mein Sohn dazu über gute Verstecke und sichere Orte zu suchen!

Skylanders in Aktion ● entstanden im Rahmen eines Ferienprojekts mit 10jährigen Kindern ● fotografiert mit iPads ● nachbearbeitet mit Effekten in Google-Drive

Skylanders on Ice ● entstanden im Rahmen eines Ferienprojekts mit 10jährigen Kindern ● fotografiert mit iPads ● nachbearbeitet mit Effekten in Google-Drive

Skylander im heimischen Garten. Foto: Jürgen Sleegers

Angry Birds im heimischen Garten. Foto: Jürgen Sleegers Foto:JürgenSleegers

Sonic the Hedgehog und Turtwig im heimischen Garten. Foto: Jürgen Sleegers Foto: Jürgen Sleegers

[2] Papier & Pappe

Motiv auf Papier, nicht auf Pappe aufgezogen. + günstig + schnell + viele Motive möglich - sehr anfällig für Wind (Aufnahme in windstillem Treibhaus) Foto: Jürgen Sleegers Foto: Jürgen Sleegers

oto: Jürgen Sleegers

Super Mario 2+3D Land Foto: Jürgen Sleegers

Minecraft-Axt (hier in gekaufter Merchandise-Version - kann aber auch gut ausgedruckt, auf Pappe geklebt und ausgeschnitten werden). Foto: Jürgen Sleegers

[3] Falten & Kleben

The Foldify- Man Figur aus der iOS-App Foldify, foldifyapp.com. Die App ermöglicht ein individuelles Bemalen der Figuren.

Super Mario, der Klempner Figur: cubeecraft.com | Fotokamera: iPhone 4S | Apps: Kamera und Fotos

Namenloser Junge aus dem Spiel Limbo hier als CubeeCraft-Modell. Nachbearbeitung mit SilverEfexPro2 und Photoshop (b/w + Leuchten der Augen). Foto: Jürgen Sleegers

Purpur Tentakel und Link beide als CubeeCraft-Modell im heimischen Sandkasten. Foto: Jürgen Sleegers

[4] Retusche & Montage

Bild: Se Bastian Landschaft als Hintergrund und Screenshot mit Ebenenmaske Bild: Se Bastian

Namenloser Junge aus Limbo, Yoshi und Mario. Location: gamescom, koelnmesse, spät in der Nacht. Bildbearbeitung via Photoshop: Hauptsächlich Montage und Schatten bzw. Spiegelungen Foto: Jürgen Sleegers

Real Pong. Fußballfeld + Pongschläger und Ball. Bildbearbeitung via Photoshop. Foto: Jürgen Sleegers

Das Geheimnis der Tetrissteine. Wohin verschwinden die ganzen Tetrissteine, wenn eine Reihe voll ist? Bildmontage via Photoshop: Limbo und Tetrissteine. Foto: Jürgen Sleegers

Space Invaders in Köln-Mülheim. Foto: Ehemaliges WDR-Gelände in Köln-Mülheim (Kulisse der TV-Serie “Die Anrheiner”) Bildbearbeitung via HDR Efex Pro 2 und Photoshop: HDR (High Dynamic Range) -> für die “Endzeitstimmung plus Space Invaders.. Foto: Jürgen Sleegers

games get real Ork (hier gestellte Aufnahme eines LARP-Spielers (LiveActionRolePlaying) vor Greenscreen) kombiniert mit Selbstprotrai daheim. Bildbearbeitung- und montage via Photoshop. Foto: Jürgen Sleegers

[5] Hintergrund zu GamePics

Hintergrund: Im Kontext Medienkomptenz(vermittlung) mit dem Fokus auf Games hat sich das Modul "Spielfiguren" bzw. der Ansatz mit Spielfiguren und Fotos zu arbeiten als sehr geeignet erwiesen. Spielfiguren, ob selbst gebastelt (ausgedruckt, ausgeschnitten und ggf. als 3D- Papiermodell zusammengeklebt) oder gekauft (Merchandise) haben einen großen Wiedererkennungs- und Sympathiewert. So mancher hat bereit viele kurzweilige Stunden mit den digitalen Vorlagen in virtuellen Spielwelten verbracht und hier “gemeinsam” spannende Abenteuer erlebt. Die ansonsten “unfassbaren” Game-Heroes, die ich als Spieler in ihrer Spielwelt besuchen kann, sind im Rahmen von “GamePics” in meine Lebenswirklichkeit gereist. Hier kann ich sie “begreifen” und mit ihnen nach meinen Spielregeln spielen. Und plötzlich ist es an mir, ihnen neue Orte zu zeigen und Geschichten zu erzählen. Diese Abenteuer in Bildern festzuhalten hat bislang allen Beteiligten (Grundschüler, ältere Schüler, Studierende und Multiplikatoren) stets Spaß gemacht. Der hohe Grad an Flexibilität (Zeit-, Material-, und Technik-Ressourcen) spricht für “GamePics”. Es bietet einen einfachen, schnellen Einstieg in das Themenfeld, der aber flexibel, modular und der Zielgruppe, der Ressourcen und der Projektziele entsprechend angepasst und variiert werden kann.

Vorgehensweise - kompakt beschrieben: Man nehme eine Zielgruppe, stelle ein paar Spielfiguren zur Verfügung, etwas Zeit und eine Kamera. So entstehen tolle Fotos / Foto-Storys und “nebenbei” stellt es einen kreativen Einstieg in das Thema Games dar. Als Einstieg eignet beispielsweise die Frage: “Was machen eigentlich die Game-Heroes, wenn der Computer aus ist?” Als Idee / Setting funktioniert auch folgender "Aufhänger": “Ein Portal hat eine Verbindung aus virtuellen Spielwelten in unsere Welt geschaffen. Es wurden bereits mehrere Spielhelden gesichtet. Geht mit wachem Blick und einer Kamera auf die Suche...” Neben Fotos sind auch unterschiedliche Bildmontagen entstanden, in denen Spielfiguren ihre eigene Spielwelt verlassen haben und in einer gänzlich anderen Spielwelt auftauchen. Auf konkrete Anweisungen, Abläufe etc. wird bewusst verzichtet. GamePics soll an dieser Stelle lediglich inspirieren und den vorhandenen Handlungsspielraum aufzeigen, sich kreative mit dem Thema Games auseinander zu setzen. Eine etwas weiterführende Beschreibung der Methode ist hier verschriftlicht: www.gameskompakt.de/media/other/271_gk_Freizeitmodul_Foto-Story.pdf

Im #mlab14 möchte ich in der Maker-Space-Community “GamePics” diese Ansätze vorstellen und gemeinsam mit anderen weitere Ideen ausprobieren und ggf. auch auf mögliche Eignung für den Einsatz im medienpädagogischen Kontext prüfen. Angedacht sind fotografische Annäherungen und Experimente mit Screenshots, Spielfiguren (Merchandise, CubeeCraft, Papier-Modelle), Bildern von Spielfiguren, Projektionen von Screenshots und Spielfiguren mittels Overhead-Projektoren, Beamern, Spielfiguren und Abbildungen in realen Settings etc. Trotz der wenigen Zeitressourcen sind tolle Ergebnisse entstanden. Vielen Dank an Kristin, Heiko, Björn und Se Bastian. Die Anregungen und den Austausch im Rahmen von #mlab14 werde ich nutzen, an “GamePics” weiter zu arbeiten und noch mehr Einstiegsmöglichkeiten, Ideen und Ergebnisse zu sammeln, welche ich im #mlab14 und auf www.gameskompakt.de bereitstellen werde. Weiterhin freue ich mich über alle, die mitmachen wollen. Jürgen Sleegers Eine Beschreibung der Grundidee ist auch hier zu finden: www.medienpaedagogik-praxis.de/2012/11/28/foto-storys-mit-computerspielhelden/ oder http://www.gameskompakt.de/media/other/271_gk_Freizeitmodul_Foto-Story.pdf

[6] Mitwirkung

Jürgen Sleegers Kristin Heitmann Heiko Wolf Björn Friedrich Se Bastian Gruppe #GamePics im #mlab14 “Kinderzimmer Productions”

#mlab14 presentations

Add a comment

Related presentations

Related pages

The Kids Are All Right - World News

Wo: http://www.live.medialiteracylab.de/ Was: Viele von uns befinden sich seit den Enthüllungen von Edward Snowden in Schockstarre. Wie kann es nun ...
Read more