DFVI Prasentation 01012007

33 %
67 %
Information about DFVI Prasentation 01012007
Education

Published on June 19, 2007

Author: Sharck

Source: authorstream.com

Herzlich Willkommen:  Herzlich Willkommen bei der Deutschen Finanz andamp; Verbraucher Information Ltd. Ihr Sprecher Heute Abend: Heiko Hünninghaus Unsere Ziele:  Unsere Ziele Ein Einfamilienhaus für Jedermann ab € 1700.- Familieneinkommen, OHNE Eigenkapital und einer monatlichen Rate von unter 1000 Euro. Unabhängig von Gas, Öl und Stromversorgern!!! Für diejenigen, die sich das noch nicht leisten können, den Weg zu zeigen, wie man innerhalb der nächsten 5-7 Jahre zum eigenen Haus kommt. Auch für Menschen mit schlechter Auskunft den Weg in die eigenen 4 Wände zu ebnen. Auch der Beste Verdienst hilft nichts bei einer schlechten Schufa Auskunft. Der Hintergrund:  Der Hintergrund 1.Klimawandel Der Hintergrund:  Der Hintergrund 1.Klimawandel SWR 3 Topthema im November Unser 1. Ziel:  Unser 1. Ziel Das Jedermann-Haus Nehmen wir dazu unser spezielles „Zukunfts-Haus-Maxima' (Ein so genanntes Niedrig-Energie-Haus). Unser Beispiel: ca. 194 qm Wohnfläche, davon ca. 74 qm Einliegerwohnung inkl. Fußbodenheizung, extra Kaminschacht und Einbauküche ! Preis: ca. =€ 233.000.- Dazu ein Grundstück (400 qm à € 270.-) =€ 108.000.- Jetzt kommt Heizung + Solar-Energie hinzu ca. =€ 67.000.- Summe =€ 408.000.- So kann dieses Haus aussehen:  So kann dieses Haus aussehen und so…:  und so… Oder so…:  Oder so… Oder so…:  Oder so… Oder so…:  Oder so… Oder so…:  Oder so… Oder so…:  Oder so… Dieses EFH kommt nach Ringsheim:  Dieses EFH kommt nach Ringsheim Unser 1. Ziel:  Unser 1. Ziel Was müssen Sie bezahlen? Preis: € 408.000.- Theoretisch benötigter Eigenkapitalnachweis (20%) : € 81.600.- Vorhandener Eigenkapitalnachweis durch Energie : € 125.000.- Tatsächliches Eigenkapital (inkl. Muskelhypothek) : € 10.000.- KfW Darlehen : € 151.200.- Zahlung ab 2007 € 7.128.- Zahlung ab 2012 (+589) € 7.717.- Bankdarlehen : € 246.800.- (unter 80%) (4, 7%) € 11.600.- Tilgung Bank (1%) andamp; Andere Tilgung (€ 120.- mtl.) € 3.908.- Gesamt ab 2006 : € 22.636.- Monatliche Belastung € 1887.- Bis jetzt nur etwas günstiger als normal, oder… Unser 1. Ziel:  Unser 1. Ziel … aber noch nichts ungewöhnliches, oder? Dann fangen wir jetzt mit Teil 2 der Berechnung an! Übertrag € 1.887.- Einnahmen Miete (7€/qm x 74 qm € 518.- Einnahmen Badenova (2007: 49,21 ct/KwH) € 328.- Belastung € 1.041.- Abschreibung für die Wohnung (Zins+AfA bei 22% Steuersatz) € 160.- Abschreibung für Energie (bei 22% Steuersatz) € 70.- Belastung 2006 € 811.- (im ersten Jahr ist die Tatsächliche Belastung nur bei € 504.- da es hier eine Sonderabschreibung für die Energie in Höhe von 25% gibt) Belastung ab 2009 (+ € 49) € 860.- (Als Energielieferant erhalten Sie die Mehrwertsteuer der Energieanlage zurück. Die Rückvergütung beläuft sich auf ca. 10.000.- Euro.) Das Besondere!!!:  Das Besondere!!! Ab sofort können wir Ihnen zu Ihrem Tank eine Zapfsäule liefern, Ihr Auto umrüsten und Sie fahren in Zukunft mit Ihrem eigenen Kraftstoff Umweltschonend, extrem günstig und vor allem… Fast unabhängig vom zukünftigen Rohölpreis. Für Diesel-KFZ Für Benzin-KFZ Unser 1. Ziel:  Unser 1. Ziel Welche Annahmerichtlinien gibt es? 1. Netto Familieneinkommen beim Einfamilienhaus € 1.700.- Mindesteigenkapital 0%, 2. Netto Familieneinkommen als Kapitalanleger € 1.250.- Mindesteigenkapital 0% Interner Ablauf:  Interner Ablauf Wie funktioniert unser Kunden-Sicherungs-Fonds? Nehmen wir unser Beispiel: Hauspreis = € 233.000.- 5% des Hauspreises fließen in eine Fonds-Anlage. = € 11.650.- Zusätzlich zahlt unser Beispielkunde mtl. VWL + € 120.- = € 160.- in diese Anlage ein. Dieser Fonds dient als zusätzliche Tilgung und als Absicherung für den Kunden. Kommt der Kunde in finanzielle Not, so kann er aus diesem Topf (bis 50%) seine Unterstützung erhalten. Selbst wenn das schon im ersten Jahr passieren sollte, haben wir 1 Jahr Zeit zu reagieren: Wenn im Topf noch Geld für 6 Monate ist, werden wir uns nach einem Mieter umsehen. Sollte sich kein Mieter finden, kann das Haus auch verkauft werden. Da das Haus von Anfang an aufgeteilt ist (Teilungserklärung) können wir natürlich auch 2 Wohnungen mit Garten-Anteil verkaufen und damit mit mehr Gewinn. Oder W I R kaufen es ! Zum Beispiel über eine Genossenschaft Interner Ablauf:  Interner Ablauf Wie funktioniert unser Kunden-Sicherungs-Fonds? Sollte der Preis interessant sein, kann das Haus von einer (unserer!?) Genossenschaft gekauft werden. Hier können Genossenschaftsanteile ausgegeben werden. Dies könnte wie folgt aussehen: (die Zahlen dienen nur als Beispiel, der Start ist für Sommer 2007 geplant) Im Klartext: Wenn jemand einen Anteil in Höhe von € 40.000.- kauft (oder Anspart), kann er nach 60 Monaten Wartezeit ein Haus im Wert von € 400.000 bekommen. In dieses kann er als Mietkäufer einziehen: 25 Jahre lang zu 5% Miete. Die Mieteinnahmen der Einliegerwohnung kann er behalten, die Energie Einnahmen nicht. Innerhalb dieser 25 Jahre kann er das Haus kaufen. Macht er dies nicht, bleibt es im Bestand. Somit erreichen wir unser 3. Ziel, denn die eingezahlten Gelder sind Pfändungssicher! Unser 2. Ziel:  Unser 2. Ziel Welche Altersversorgung hat die höchste Rendite und ist dennoch am Sichersten? Die (vermietete) Immobilie Ein Beispiel: Bei einer monatlichen Investition von € 100.- z.B. in eine Lebensversicherung stehen nach 25 Jahren ca. € 75.000.- zur Auszahlung bereit (mit etwas Glück). Investiert man aber in eine vermietete Immobilie, so hat man 2 Mitsparer: 1. den Mieter 2. das Finanzamt Diese Rechnung könnte dann wie folgt aussehen: Unser 2. Ziel:  Unser 2. Ziel 3-Zimmer Wohnung mit 76,18 qm Preis: € 139.360.- Ihr Preis € 114.190.- Zinsen 4,8% € 5.481.- Tilgung 1,5% € 1.713.- Belastung € 7.194.- Belastung mtl. € 600.- Mieteinnahme € 450.- Monatliche Belastung € 150.- Abschreibung (mit Steuersatz 19%) € 115.- Endbelastung mtl. € 35.- Voraussetzung: Für den Erwerb dieser Wohnung sollte man Netto € 1250/mtl. verdienen. Eigenkapital ist nicht erforderlich Unser 2. Ziel:  Unser 2. Ziel Bei einer Tilgung von 2% läge die Belastung bei ca. € 80.- mtl. Dafür wäre Man in ca. 25 J. fertig. Die Zusatzrente (Inflationssicher) beliefe sich dann auf mtl. 800-900 Euro … steigend!!! (je nach Mietsteigerung). (natürlich kann man die Immobilie auch jederzeit verkaufen.) Dadurch, das wir die Immobilien über unseren „Darlehenstopf ' günstig Einkaufen können, erhalten Sie eine günstige Immobilie (ca. 20% unter Wert) und wir können trotzdem noch ca. 10% des Nettokaufpreises für SIE in unserem „Darlehens -Topf' geben. Nach 5 Jahren steht das Geld erstmals zu Ihrer freien Verfügung. Sie können es sich auszahlen lassen und ausgeben, oder weiter anlegen. Sie können es als Zusatztilgung für die Wohnung nutzen (dann wäre Ihre Immobilie in ca. 16 Jahren bezahlt, also 9 Jahre eher!!!). Sie können das Geld als Anzahlung für Ihr eigens Haus verwenden (in 7 Jahren hat sich das Geld verdoppelt) (bei Kauf eines unserer Häuser steht das Geld jederzeit zur Verfügung!!!) Oder, oder, oder…… Allgemeines:  Allgemeines Wie funktioniert das mit diesem „Darlehenstopf'? Die DFVI Ltd. leiht sich Geld bei „Jedermann'. Dieses Darlehen wird mit 6%-12% pro Jahr verzinst. Die Zinsauszahlungen sind auf Wunsch Jährlich. Das Darlehen läuft über einen Zeitraum von 2-5 Jahren. Nach Ablauf wird das Darlehen zurückbezahlt. Natürlich kann man uns dann weitere Darlehen anbieten!!! Auf Wunsch lassen wir ab € 25.000.- über eine renommierte Schweizer Versicherung eine Ausfallbürgschaft über die Höhe des Darlehens ausstellen. Kleine Beispielrechnung gefällig? Sie leihen uns € 25.000.- (ohne Bürgschaft=10%, mit Bürgschaft=7%) Entweder sie bekommen nach 5 Jahren € 40.000.- zurück, oder jedes Jahr € 2.500.- Wir machen damit folgendes: Wir kaufen, oder ersteigern damit Eigentumswohnungen, oder Häuser. Sanieren das ganze und verkaufen es an jemand der eine Renn-dite Immobilie sucht. Allgemeines:  Allgemeines Wie funktioniert das mit diesem „Darlehentopf'? Die Zinssätze für die Darlehen sehen wie folgt aus: Darlehensbetrag Mit Bürgschaft Ohne Bürgschaft 2.000 - 9.999 6% 9% 10.000 – 29.999 7% 10% 30.000 – 49.999 8% 11% Ab 50.000 9% 12% Die einmalige Bearbeitungsgebühr beträgt mit Bürgschaft 7%, ohne Bürgschaft 4% Beim Kauf einer Eigentumswohnung fallen keine Gebühren an. Die Idee:  Die Idee DFVI Ltd. Der Markt:  Der Markt DFVI Ltd. FutureHaus Ltd. Slide27:  ENDE Informationen:  Informationen Was wenige wissen: Seit 1.8.2004 gibt es in der BRD das Gesetz „EEG 2004' Das „Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien' In § 1 des EEG 2004 lesen wir (auszugsweise): (1) Zweck dieses Gesetzes ist es, … eine nachhaltige Entwicklung der Energieversorgung zu ermöglichen, … einen Beitrag zur Vermeidung von Konflikten um fossile Energieressourcen zu leisten (2) Zweck dieses Gesetzes ist ferner, dazu beizutragen, den Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung bis zum Jahr 2010 auf mindestens 12,5 Prozent und bis zum Jahr 2020 auf mindestens 20 Prozent zu erhöhen Informationen:  Informationen Was sind erneuerbare Energien? 1. Sonne, Wind und Wasser (z.B. Photovoltaik, Windräder, Wasserräder, etc.) 2. Geothermie (z.B. die hierzulande in Mode gekommenen Erdwärme-Heizungen) 3. Biomasse a. Gase (Biogas, Klärgas, Deponiegas) b. Flüssige Stoffe (Rapsöl, Sojaöl, Bioethanol, usw.) Informationen:  Informationen Wie lange wird gefördert: In § 12 des EEG 2004 lesen wir (wörtlich): (3) Die Mindestvergütungen sind vom Zeitpunkt der Inbetriebnahme an jeweils für die Dauer von 20 Kalenderjahren, zuzüglich des Inbetriebnahmejahres zu zahlen Was wissen wir bis jetzt: Erneuerbare Energien werden gefördert Und zwar auf eine Dauer von 20 Jahren + x/12 tel. Welche Energieformen werden gefördert Informationen:  Informationen Was wird gefördert: § 11 EEG 2004: Vergütung für Strom solarer Strahlungsenergie (1) Für Strom aus Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie beträgt die Vergütung mindestens 45,7 Cent pro Kilowattstunde. (2) Wenn die Anlage ausschließlich an, oder auf einem Gebäude, oder einer Lärmschutzwand angebracht ist, beträgt die Vergütung Bis einschließlich einer Leistung von 30 Kilowatt mindestens 57,4 Cent (2006=51,8) pro Kilowattstunde Das findet z.B. in unseren Solaranlagen Verwendung!!! Informationen:  Informationen Was wird gefördert: § 8 des EEG 2004: Vergütung für Strom aus Biomasse (1) Für Strom, der in Anlagen mit einer Leistung bis einschließlich 20 Megawatt gewonnen wird, die ausschließlich Biomasse … einsetzen beträgt die Vergütung Bis einschließlich einer Leistung von 150 KW mindestens 11,5 Cent pro Kilowattstunde Die Mindestvergütung nach Absatz 1 erhöht sich um 6 Cent pro Kilowattstunde, wenn der Strom ausschließlich aus Pflanzen, oder Pflanzenbestandteilen, die in Landwirtschaftlichen, Forstwirtschaftlichen, oder Gartenbaulichen Betrieben, … Die Mindestvergütung nach Absatz 1 erhöht sich um weitere 2 Cent pro Kilowattstunde, wenn der Strom in Anlagen gewonnen wird, die auch in Kraft-Wärme Kopplung betrieben werden… Das sind insgesamt 19,5 (2006=19,16) Cent pro Kilowattstunde Unser 1. Ziel:  Unser 1. Ziel Ihnen durch unsere Informationen zu helfen, viel Geld einzusparen Das findet z.B. in unseren BHKW Verwendung:

Add a comment

Related presentations

Related pages

KORRUPTION - JUSTIZ, POLITIK PlayList

... mit hervorragender Gesprächsqualit ät und Latenzzeit Laufend spontane Talk-Sendungen und aktuelle Live-Events Präsentationen ... devi antart.com ...
Read more