Datenschutz 3.0 - ELSA Heidelberg, 22.4.2013

100 %
0 %
Information about Datenschutz 3.0 - ELSA Heidelberg, 22.4.2013
Technology

Published on March 11, 2014

Author: saschakremer

Source: slideshare.net

Description

Präsentation vom 22.4.2013 auf der Konferenz "Recht im Netz" von ELSA Heidelberg: Kurzer Abriss der Geschichte des Datenschutzrechts in Deutschland und der EU, Einführung in wesentliche Begriffe des Datenschutzes, Darstellung des Alternativentwurfs von Härting/Schneider, Diskussionspunkte für ein Alternativmodell zum Datenschutz fernab von BDSG, Datenschutzrichtlinie und Datenschutz-Grundverordnung

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 1 Datenschutz 3.0 Sascha Kremer LLR LegerlotzLaschet Rechtsanwälte 22.4.2013

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 2 WER?

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 3 Wer? • Sascha Kremer – Rechtsanwalt/Partner, LLR (www.llr.de) – Geschäftsführer LLR DSC GmbH (www.llrdsc.de) – externer Datenschutzbeauftragter (TÜV) – Lehrbeauftragter HHU Düsseldorf • Rechtsgebiete, insb. – IT-(Vertrags-)Recht – Datenschutzrecht

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 4 WAS?

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 5 Was? • Informationen, Personenbezug, Beteiligte • Herausforderungen = SoMoClo & Big Data • Datenschutz 1.0 = Selbstbestimmung • Datenschutz 2.0 = DSRL und BDSG • Datenschutz 2.5 = DS-GVO • Datenschutz 3.0 = ? • Fazit und Ausblick

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 6 Abkürzungen (1) • DSRL = Datenschutzrichtlinie – Richtlinie 95/46/EG vom 24.10.1995 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr • BDSG = Bundesdatenschutzgesetz

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 7 Abkürzungen (2) • DS-GVO = Datenschutz-Grundverordnung – Vorschlag für eine Verordnung zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr [KOM(2012) 11] • AE DS-GVO = Alternativentwurf zur DS-GVO – Alternativentwurf zur DS-GVO von Härting/Schneider (01/13), http://goo.gl/UvCAY

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 8 INFORMATIONEN, PERSONENB EZUG, BETEILIGTE

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 9 Informationen • Informationen – Wetter – Pegelstand Rhein – Döner Preis – Quote für „Biete Rostlaube, Suche Traumauto“ – Anzahl Rechtsanwälte bei LLR • Informationen = alle denkbaren Angaben

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 10 personenbezogene Daten (1) • personenbezogene Daten (pbD) = Informationen zu einer natürlichen Person – Name – Facebook-Account – Arbeitgeber – Einkommen • pbD machen natürliche Person zum Betroffenen

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 11 personenbezogene Daten (2) • Differenzierung zwischen – „normalen“ pbD = alle pbD – besondere Arten pbD, § 3 Abs. 9 BDSG – „42a“ pbD, § 42a S. 1 BDSG • besondere Arten pbD, § 3 Abs. 9 BDSG • pbD unter Berufsgeheimnis • pbD zu Straftaten/Ordnungswidrigkeiten • pbD zu Bank-/Kreditkartenkonten

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 12 bestimmte Person • Personenbezug bei bestimmter Person – Unmittelbare Zuordnung einer Information zu einer Person • Name (Frau X) • E-Mail-Adresse (mit Namensnennung) • Familienstand (Kind von Y) • Berufliche Tätigkeit (Rechtsanwalt Z)

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 13 bestimmbare Person (1) • Personenbezug bei bestimmbarer Person – DSRL: „*…+ als bestimmbar wird eine Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann“ – AE DS-GVO: „*…+ alle Informationen, die *…+ indirekt auf eine natürliche Person verweisen“

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 14 bestimmbare Person (2) • Personenbezug bei bestimmbarer Person – DS-GVO: „*…+ natürliche Person, die *…+ indirekt mit Mitteln bestimmt werden kann, die der für die Verarbeitung Verantwortliche oder jede sonstige natürliche oder juristische Person nach allgemeinem Ermessen aller Voraussicht nach einsetzen würde“

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 15 bestimmbare Person (3) • relative Theorie – Bestimmbarkeit für verantwortliche Stelle • absolute Theorie – Bestimmbarkeit für „irgendwen“ – Auffassung der Aufsichtsbehörden

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 16 Anonymisierung • Beseitigung des Personenbezugs • Voraussetzung: – Daten können nicht mehr oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand an Zeit, Kosten und Arbeitskraft einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet werden • Problem: Big Data

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 17 Pseudonymisierung • Verstecken des Personenbezugs • Voraussetzung: – Ersetzen von Identifikationsmerkmalen durch ein Kennzeichen zu dem Zweck, die Bestimmung des Betroffenen auszuschließen oder wesentlich zu erschweren • pseudonymisierte pbD bleiben pbD

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 18 Beteiligte • Beteiligte – Betroffener = Subjekt – Verantwortliche Stelle = Adressat – Auftragsdatenverarbeiter = „Teil“ der verantwortlichen Stelle – Dritter = alle anderen – Empfänger = jeder, der pbD erhält

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 19 Arbeitnehmer? • Arbeitnehmer kann sein … – … Betroffener (gegenüber Arbeitgeber) – … Verantwortliche Stelle („CRM on his own“) – … Auftragsdatenverarbeiter („ByoD“) – … Empfänger (Arbeitgeberwechsel) – … Dritter (Datendiebstahl)

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 20 Datenschutz vs. Privacy • Europa – Datenschutz = Regelung des Umgangs mit pbD – Datensicherheit = technische Realisierung des Datenschutzes • USA – Privacy = Schutz der Privatsphäre – Data Security = Datensicherheit (wie Europa) – Data Privacy = neue Entwicklung

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 21 HERAUSFORDERUNGEN

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 22 Social Media • Erhebung/Nutzung pbD durch Plattformen – Google (Google+, YouTube, Keep, Mail, Picasa) – Facebook (Home) – Twitter (Music) • Einbindung Social-Plugins in Websites – 2-Click-Lösung? • Enterprise 2.0 = unternehmensintern

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 23 Mobile • Smart Devices = Smartphones, Tablets • Erhebung/Nutzung pbD durch – Hersteller Betriebssystem – Hersteller/Verkäufer Apps • pbD sind u.a. – Geo-Daten (Lokalisierungsdienste) – Kommunikationsdaten (Telefon, Mail, Kontakte)

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 24 Cloud Computing • IaaS, PaaS, SaaS = pbD in der Cloud – icloud.com – office365.com – dropbox.com • Virtualisierung aller Informationen • Übermittlung pbD in Drittländer – Safe Harbor?

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 25 Big Data • „Gewinnung und Nutzung relevanter Erkenntnisse aus qualitativ vielfältigen, unterschiedlich strukturierten, sich schnell ändernden Informationen ungeahnten Ausmaßes“ • Beispiele: – Verbindungsdaten (TK), Logistikdaten (RFID) – Verbrauchsdaten, Verschreibungsdaten (Medizin)

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 26 Grenzenlosigkeit • pbD kennen keine Grenzen • Problem: Verantwortliche Stelle (Konzern) • Problem: Anwendbares Recht • Problem: Zuständige Aufsichtsbehörde

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 27 autonomes Kirchenrecht • Art. 140 GG i.V.m. Art. 137 Abs. 3 S. 2 WRV: „Jede Religionsgesellschaft ordnet und verwaltet ihre Angelegenheiten selbständig innerhalb der Schranken des für alle geltenden Gesetzes.“ – DSG-EKD (http://goo.gl/g5OxX) – KDO (http://goo.gl/Ro6UG)

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 28 DATENSCHUTZ 1.0 Recht auf informationelle Selbstbestimmung

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 29 Grundgesetz • Art. 2 Abs. 1 GG (APR): „Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt *…+.“ • Art. 1 Abs. 3 GG: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 30 Erstes Datenschutzgesetz • Hessen 1970: weltweit erstes DSG – maschinelle Datenverarbeitung durch Behörden – Schutz durch geeignete personelle und technische Vorkehrungen vor unbefugter Einsichtnahme, Veränderung, Löschung, Abruf – Verpflichtung auf Datengeheimnis – Berichtigungs-/Unterlassungsansprüche – weisungsfreier Datenschutzbeauftragter

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 31 Erstes BDSG • Bund 1977: Bundesdatenschutzgesetz – für Bundesbehörden und private Unternehmen – Verbot mit Erlaubnisvorbehalt – Betroffenenrechte (Auskunft, Löschung u.a.) – Verpflichtung auf Datengeheimnis – Auftragsdatenverarbeitung – Datenschutzbeauftragter für Unternehmen – Straf- und Bußgeldvorschriften

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 32 Volkszählungsurteil (1) • BVerfG, Urt. 15.12.1983 – 1 BvR 209/83 u.a. – Recht auf informationelle Selbstbestimmung als Bestandteil des APR • abzugrenzen vom Recht auf Gewährleistung der Vertraulich und Integrität informationstechnischer Systeme, BVerfG, Urt. v. 27.2.2008 – 1 BvR 370/07 – „Befugnis des Einzelnen, grundsätzlich selbst über die Preisgabe und Verwendung seiner persönlichen Daten zu bestimmen“

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 33 Volkszählungsurteil (2) • BVerfG, Urt. 15.12.1983 – 1 BvR 209/83 u.a. – Eingriffe nur • im „überwiegenden Allgemeininteresse“ • bei verfassungsgemäßer gesetzlicher Grundlage • unter Beachtung des Gebots der Normenklarheit • und des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit • mit organisatorischen und verfahrensrechtlichen Vorkehrungen gegen Gefahren für das APR

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 34 DATENSCHUTZ 2.0 EU-Datenschutzrichtlinie und BDSG

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 35 DSRL und BDSG • DSRL – Richtlinie 1996 = Mindeststandard – DSRL entspricht in weiten Teilen BDSG (1990) und umgekehrt • z.T. abweichende Begrifflichkeiten im BDSG • z.T. überschießende Regulierung im BDSG – EuGH 2011 = Vollharmonisierungswirkung • Grundsatz: Verbot mit Erlaubnisvorbehalt

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 36 Zuordnung • Öffentliches Recht – Befugnisse der Aufsichtsbehörden, § 38 BDSG • Strafrecht – §§ 43, 44 BDSG • Zivilrecht – Haftung, § 7 BDSG – Ansprüche Betroffener, §§ 34, 35 BDSG

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 37 Gesetzliche Erlaubnis • BDSG – insb. § 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 1, Nr. 2 BDSG • Spezialgesetz, z.B. – Sozialdaten: §§ 67 ff. SGB X – Telekommunikationsdaten: §§ 91 ff. TKG – Telemediendaten: §§ 11 ff. TMG • Betriebsvereinbarung

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 38 Einwilligung • Anforderungen: – Einwilligungsfähigkeit • nicht: Geschäftsfähigkeit – (regelmäßig entbehrliche) Schriftlichkeit – Freiwilligkeit • Problem: Über-/Unterordnungsverhältnis – Bestimmtheit – Informiertheit

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 39 DATENSCHUTZ 2.5 EU-Datenschutz-Grundverordnung

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 40 DS-GVO • Entwurf vom Januar 2012 – 139 Erwägungsgründe – 91 Artikel – Ziel: Vollharmonisierung • Inkrafttreten vorgesehen für 2014 • Übergangsfrist zwei Jahre bis 2016 • weiterhin: Verbot mit Erlaubnisvorbehalt

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 41 Öffnungsklauseln • in den Grenzen der DS-GVO für – Presse und Kunst (Art. 80 DS-GVO) – Beschäftigtendatenschutz (Art. 82 DS-GVO) – Kirchen (Art. 85 DS-GVO)

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 42 Gestaltungsvorgaben • Art. 23 Abs. 1 DS-GVO: – Privacy by Design • „datenschutzfreundliches Design“ • unter Berücksichtigung des Stands der Technik und der Implementierungskosten – Privacy by Default • „datenschutzfreundliche Voreinstellungen“

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 43 Kinderdaten • Verarbeitung von Kinder pbD, Art. 8 DS-GVO – Abs. 1: „Für die Zwecke dieser Verordnung ist die Verarbeitung von pbD eines Kindes bis zum vollendeten dreizehnten Lebensjahr, dem direkt Dienste der Informationsgesellschaft angeboten werden, nur rechtmäßig, wenn und insoweit die Einwilligung hierzu durch die Eltern *…+ erteilt wird. Der *…+ Verantwortliche unternimmt *…+ angemessene Anstrengungen, um eine nachprüfbare Einwilligung zu erhalten.“

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 44 „Vergessen werden“ (1) • Recht auf Vergessenwerden, Art. 17 DS-GVO – Abs. 1: „Die betroffene Person hat das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen die Löschung von sie betreffenden pbD und die Unterlassung jeglicher weiteren Verbreitung dieser Daten zu verlangen, *…+“

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 45 „Vergessen werden“ (2) • Recht auf Vergessenwerden, Art. 17 DS-GVO – Abs. 2: „Hat der in Abs. 1 genannte *…+ Verantwortliche die pbD öffentlich gemacht, unternimmt er in Bezug auf die Daten, für deren Veröffentlichung er verantwortlich zeichnet, alle vertretbaren Schritte, auch technischer Art, um Dritte, die die Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Querverweise auf diese pbD oder von *…+ Replikationen dieser Daten verlangt.“

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 46 „Interoperabilität“ (1) • Recht auf Datenübertragbarkeit, 18 DS-GVO – Abs. 1: „Werden pbD elektronisch in einem strukturierten gängigen elektronischen Format verarbeitet, hat die betroffene Person das Recht, von dem *…+ Verantwortlichen eine Kopie der verarbeiteten Daten in einem von ihr weiter verwendbaren strukturierten gängigen elektronischen Format zu verlangen.“

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 47 „Interoperabilität“ (2) • Recht auf Datenübertragbarkeit, 18 DS-GVO – Abs. 2: „Hat die betroffene Person die pbD zur Verfügung gestellt und basiert die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag, hat die betroffene Person das Recht, diese pbD *…+ in einem gängigen elektronischen Format in ein anderes System zu überführen, ohne dabei von dem Verantwortlichen, dem die pbD entzogen werden, behindert zu werden.“

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 48 DATENSCHUTZ 3.0 ?

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 49 Fragen (1) • Datenschutz und Kommunikationsfreiheit? • Daten als Eigentum oder Allgemeingut? • Schutz von pbD im „Schwarz-Weiß-Schema“? • Gleichwertigkeit aller pbD? • Verbot oder Erlaubnis? • Einwilligung als Schutzinstrument?

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 50 Fragen (2) • Transparenz als Schutzinstrument? • Gesetzes- oder Vollzugsdefizit? • Zersplitterung und Widersprüche beseitigen? (Leitlinien Härting/Schneider: http://goo.gl/zVqZP)

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 51 AE DS-GVO (1) • Art. 1 Abs. 3 AE DS-GVO: – „Der freie Informationsfluss und der freie Verkehr von Waren und Dienstleistungen in der Union darf aus Gründen des Schutzes natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Informationen weder eingeschränkt noch verboten werden.“

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 52 AE DS-GVO (2) • Art. 5 AE DS-GVO: – „Personenbezogene Informationen dürfen nur nach Treu und Glauben und unter Rücksichtnahme auf Persönlichkeitsrechte der betroffenen Person verarbeitet werden.“ – Erlaubnis mit Verarbeitungsvorgaben

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 53 AE DS-GVO (3) • Art. 6 AE DS-GVO: Verarbeitungsvorgaben für Unternehmen bei pbD – Zweckbindung (lit. a) – Transparenzverpflichtung (lit. b), Art. 9, 10 AE DS-GVO – Richtigkeit der Informationen (lit. c) – keine Verletzung von Betroffenenrechten (lit. d), Art. 11, 12 AE DS-GVO

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 54 AE DS-GVO (4) • Art. 7 AE DS-GVO: Beschränkungen für sensible pbD, Verarbeitung nur bei u.a. – zweckgebundene Einwilligung – Erfüllung eines Vertrags mit Betroffenem – Erfüllung von Pflichten aus dem Arbeitsvertrag – Erfüllung gesetzlicher Pflichten – Schutz lebenswichtiger Interessen – Durchsetzung von Rechtsansprüchen

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 55 FAZIT UND AUSBLICK

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 56 ? ?

ELSA Heidelberg Datenschutz 3.0 RA Sascha Kremer Recht im Netz Workshop 22.4.2013 57 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Rechtsanwalt Sascha Kremer Mail: sascha.kremer@llr.de Festnetz: 0221/55400170 Mobil: 0177/3026626 Fax: 0221/55400192

Add a comment

Related presentations

Related pages

Sascha Kremer – LOGIN Partners

22.4.2013, Vortrag und Diskussion, Recht im Netz ... ELSA Heidelberg: Datenschutz 3.0 (Präsentation kostenfrei auf Slideshare ansehen und speichern) ...
Read more

Vorträge | nicht.koeln

22.4.2013, Vortrag und Diskussion, Recht im Netz ... ELSA Heidelberg: Datenschutz 3.0 (Präsentation kostenfrei auf Slideshare ansehen und speichern) ...
Read more

Audi Deutschland

Das Fahrzeug wird noch nicht zum Kauf angeboten. Es besitzt noch keine Gesamtbetriebserlaubnis und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94/EG.
Read more

Scherenschnitte von Else Stegen - Deutsche Digitale Bibliothek

Hinweis zum Datenschutz ... Bruckmann, Elsa Erschienen in: Die ... Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland.
Read more

Jurastudium an der Uni Saarbrücken - Legal Tribune Online

3,0: Studenten an der Fakultät: ... Die weltgrößte Jurastudentenvereinigung ELSA hat einen Ableger an der UdS. ... Datenschutz; Nutzungsbedingungen ...
Read more

Elsa Vogel im Telefonbuch - Jetzt finden!

ll Elsa Vogel gesucht? Richtige Adressen und Telefonnummern finden! 9 Einträge zu Elsa Vogel mit aktuellen Kontaktdaten, ... Datenschutz; Nutzungsbedingungen;
Read more

ASELSA - 1 Bewertung - Heidelberg Boxberg - Am Erlenhain ...

Heidelberg Suchen. Start. Start; Mein golocal. Überblick; Meine Bewertungen; Meine Favoriten; Meine Fotos; Meine Videos; Meine Checkins; Meine ...
Read more