Crowdsourcing Webinale08 05 27

50 %
50 %
Information about Crowdsourcing Webinale08 05 27

Published on May 29, 2008

Author: culbricht

Source: slideshare.net

Description

Rechtliche Rahmenbedingungen und Haftungsrisiken beim Crowdsourcing

Crowdsourcing & Recht 28.05.2008

Der Referent: RA Dr.Carsten Ulbricht IT-Recht / Gewerblicher Rechtsschutz Beratung von Start-Ups und Unter-nehmen zum Thema „Web 2.0“ Blog „Web 2.0 & Recht“ unter www. rechtzweinull .de

IT-Recht / Gewerblicher Rechtsschutz

Beratung von Start-Ups und Unter-nehmen zum Thema „Web 2.0“

Blog „Web 2.0 & Recht“ unter www. rechtzweinull .de

Die Kanzlei Diem & Partner Hauptsitz Stuttgart Niederlassung in Istanbul 15 Rechtsanwälte Spezialisierung im Wirtschaftsrecht Eigener Anspruch:

Hauptsitz Stuttgart

Niederlassung in Istanbul

15 Rechtsanwälte

Spezialisierung im Wirtschaftsrecht

Eigener Anspruch:

Thema Crowdsourcing & Recht

Crowdsourcing & Recht

Überblick Grundlagen Urheberschaft und Nutzungsrechte Haftungsfragen D. Resümee

Grundlagen

Urheberschaft und Nutzungsrechte

Haftungsfragen

D. Resümee

Definition Crowdsourcing Crowdsourcing bzw. Schwarmauslagerung bezeichnet im Gegensatz zum Outsourcing nicht die Auslagerung von Unternehmensaufgaben und -strukturen an Drittunternehmen, sondern die Auslagerung auf die Intelligenz und die Arbeitskraft einer Masse von Freizeitarbeitern im Internet. Eine Schar kostenloser oder gering bezahlter Amateure generiert bereitwillig Inhalte, löst diverse Aufgaben und Probleme oder ist an Forschungs- und Entwicklungsprojekten beteiligt (vgl. Schwarmintelligenz ). Quelle : www.wikipedia.de A. Grundlagen

Definition Crowdsourcing

Crowdsourcing bzw. Schwarmauslagerung bezeichnet im

Gegensatz zum Outsourcing nicht die Auslagerung von

Unternehmensaufgaben und -strukturen an

Drittunternehmen, sondern die Auslagerung auf die

Intelligenz und die Arbeitskraft einer Masse von

Freizeitarbeitern im Internet. Eine Schar

kostenloser oder gering bezahlter Amateure generiert

bereitwillig Inhalte, löst diverse Aufgaben und Probleme

oder ist an Forschungs- und Entwicklungsprojekten beteiligt

(vgl. Schwarmintelligenz ).

Quelle : www.wikipedia.de

B. Urheberschaft und Nutzungsrechte Veranstalter Teilnehmer      Wertschöpfung

Beispiele Online Enzyklopädie Wikipedia Design bzw. Logo Contest Mr. Wong Spreadshirt Technologie & Forschung GNU / LINUX GoldCorp Challenge Andere Projekte Brainr Spreadshirt VoDa (Crowdsourcing-Agentur) A. Grundlagen

Beispiele

Online Enzyklopädie

Wikipedia

Design bzw. Logo Contest

Mr. Wong

Spreadshirt

Technologie & Forschung

GNU / LINUX

GoldCorp Challenge

Andere Projekte

Brainr

Spreadshirt

VoDa (Crowdsourcing-Agentur)

Voraussetzungen Motivationsanreize (finanziell, ideel, Interesse) Koordination und Betreuung durch den Veranstalter Ausreichende Teilnehmerzahl (kritische Masse abhängig vom Geschäftsmodell) Modularität der (Teil-)aufgaben Faire und ausgewogene Gestaltung A. Grundlagen

Voraussetzungen

Motivationsanreize (finanziell, ideel, Interesse)

Koordination und Betreuung durch den Veranstalter

Ausreichende Teilnehmerzahl (kritische Masse abhängig vom Geschäftsmodell)

Modularität der (Teil-)aufgaben

Faire und ausgewogene Gestaltung

Vorteile Intelligenz der Massen Kommunikation Einbeziehung der Kunden PR / Aufmerksamkeit Kosten A. Grundlagen

Vorteile

Intelligenz der Massen

Kommunikation

Einbeziehung der Kunden

PR / Aufmerksamkeit

Kosten

B. Urheberschaft und Nutzungsrechte

B. Urheberschaft und Nutzungsrechte

Urheberrecht § 1 UrhG Schutz von Werken der Literatur, Kunst & Wissenschaft § 2 UrhG Sprachwerke Werke der Musik Lichtbildwerke Filmwerke  Hinreichende Schöpfungshöhe B. Urheberschaft und Nutzungsrechte

Urheberrecht

§ 1 UrhG Schutz von Werken der Literatur, Kunst & Wissenschaft

§ 2 UrhG Sprachwerke

Werke der Musik

Lichtbildwerke

Filmwerke

 Hinreichende Schöpfungshöhe

Rechte des Urhebers B. Urheberschaft und Nutzungsrechte § 16 UrhG Vervielfältigungsrecht § 17 UrhG Verbreitungsrecht § 12 UrhG Veröffentlichungsrecht § 15 III UrhG Recht der öffentlichen Wiedergabe § 14, 39 UrhG Enstellungs- und Änderungsverbot  Umfassendes Verwertungsrechte

Rechte des Urhebers

B. Urheberschaft und Nutzungsrechte Veranstalter Teilnehmer § § § § §      Wertschöpfung

Verwendung nur mit Zustimmung des Urhebers Regelungspunkte: Einfaches oder ausschließliches Nutzungsrecht Recht zur Weitergabe Zeitliche und räumliche Beschränkung Umfang des Nutzungsrechts (z.B. CC) Nutzung in verschiedenen Medien Vergütung  Vielzahl zu klärender Fragen B. Urheberschaft und Nutzungsrechte

Verwendung nur mit Zustimmung des Urhebers

Regelungspunkte:

Einfaches oder ausschließliches Nutzungsrecht

Recht zur Weitergabe

Zeitliche und räumliche Beschränkung

Umfang des Nutzungsrechts (z.B. CC)

Nutzung in verschiedenen Medien

Vergütung

 Vielzahl zu klärender Fragen

B. Urheberschaft und Nutzungsrechte Veranstalter Teilnehmer § § § § §      Teilnahmebedingungen (auch möglich über AGB)

AGB von www.clipfish.de : VI. Rechteeinräumung Der Nutzer gestattet Clipfish, die eingestellten Inhalte für die Erbringung der unter clipfish.de abrufbaren Dienst- leistungen zu nutzen und räumt Clipfish die hierfür erforderlichen Rechte an den Inhalten unentgeltlich ein. Dieses Nutzungsrecht beinhaltet insbesondere das Recht, die Inhalte über clipfish.de oder gegebenenfalls andere Medien weltweit öffentlich zugänglich zu machen, sie zu vervielfältigen, zu verbreiten und auf Dritte zu übertragen . B. Urheberschaft und Nutzungsrechte Zweckübertragungsregel Überaschende Klausel 305 c BGB

AGB von www.clipfish.de :

VI. Rechteeinräumung

Der Nutzer gestattet Clipfish, die eingestellten Inhalte für

die Erbringung der unter clipfish.de abrufbaren Dienst-

leistungen zu nutzen und räumt Clipfish die hierfür

erforderlichen Rechte an den Inhalten unentgeltlich ein.

Dieses Nutzungsrecht beinhaltet insbesondere das Recht,

die Inhalte über clipfish.de oder gegebenenfalls andere

Medien weltweit öffentlich zugänglich zu machen, sie zu

vervielfältigen, zu verbreiten und auf Dritte zu übertragen .

Zweckübertragungsregel

Überaschende Klausel 305 c BGB

C. Haftungsfragen

C. Haftungsfragen

B. Haftungsfragen Veranstalter Teilnehmer §  Rechteinhaber Kunde Urheberrecht Markenrecht Wettbewerbsrecht Patentrecht

Urheberrecht

Markenrecht

Wettbewerbsrecht

Patentrecht

C. Haftungsfragen Rechtesituation klären Lizenzrechte übertragen Haftung bei Rechtsverletzung

Rechtesituation klären

Lizenzrechte übertragen

Haftung bei Rechtsverletzung

Teilnahmebedingungen Mr.Wong Logo Contest (Nr.7): Bei der Abgabe der Logo-Darstellung versichern Sie Folgendes: "Ich garantiere , dass ich der ausschließliche Urheber des bei Mister Wong.com eingereichten Materials bin. Sofern meine Darstellung gewinnt, werden Mister Wong.com und seine Lizenznehmer die Darstellung möglicherweise abdrucken, bewerben, veröffentlichen, darstellen, bearbeiten, verändern sowie Bearbeitungen meines Werks vornehmen oder das Material auf andere Weise für jedweden Zweck, in jedweder Form in jedwedem Medium nutzen….. Der Teilnehmer stellt Mister Wong von allen Ansprüchen Dritter , einschließlich staatlicher Institutionen und Verwertungsgesellschaften frei, die geltend machen, dass durch die zur Verfügung gestellten Materialien die Rechte Dritter verletzt werden, oder dass die Materialien in sonstiger Weise rechtswidrig sind. Werden solche Ansprüche bzw. Rechtsverletzungen gegenüber Mister Wong geltend gemacht, wird der Teilnehmer Mister Wong von diesen Ansprüchen unverzüglich freistellen, Mister Wong bei der Rechtsverteidigung die notwendige Unterstützung bieten und Mister Wong von den Kosten der Rechtsverteidigung freistellen." B. Haftungsfragen

Teilnahmebedingungen Mr.Wong Logo Contest (Nr.7):

Bei der Abgabe der Logo-Darstellung versichern Sie Folgendes:

"Ich garantiere , dass ich der ausschließliche Urheber des bei Mister Wong.com

eingereichten Materials bin. Sofern meine Darstellung gewinnt, werden Mister

Wong.com und seine Lizenznehmer die Darstellung möglicherweise

abdrucken, bewerben, veröffentlichen, darstellen, bearbeiten, verändern

sowie Bearbeitungen meines Werks vornehmen oder das Material auf andere

Weise für jedweden Zweck, in jedweder Form in jedwedem Medium

nutzen…..

Der Teilnehmer stellt Mister Wong von allen Ansprüchen Dritter , einschließlich

staatlicher Institutionen und Verwertungsgesellschaften frei, die geltend

machen, dass durch die zur Verfügung gestellten Materialien die Rechte

Dritter verletzt werden, oder dass die Materialien in sonstiger Weise

rechtswidrig sind. Werden solche Ansprüche bzw. Rechtsverletzungen

gegenüber Mister Wong geltend gemacht, wird der Teilnehmer Mister Wong

von diesen Ansprüchen unverzüglich freistellen, Mister Wong bei der

Rechtsverteidigung die notwendige Unterstützung bieten und Mister Wong

von den Kosten der Rechtsverteidigung freistellen."

D. Resümee

D. Resümee

D. Resümee Crowdsourcing bietet zahlreiche Vorteile Risiken bei entsprechender Gestaltung kontrollier- und kalkulierbar klarer und transparente Gestaltung  fairer Vergütung  Ausgewogene Risikotragung

Crowdsourcing bietet zahlreiche Vorteile

Risiken bei entsprechender Gestaltung kontrollier- und kalkulierbar

klarer und transparente Gestaltung

 fairer Vergütung

 Ausgewogene Risikotragung

D. Resümee Auswahlprozess transparent regeln Vergütung Rechtesituation klären Lizenzrechte übertragen Haftung bei Rechtsverletzung

Auswahlprozess transparent regeln

Vergütung

Rechtesituation klären

Lizenzrechte übertragen

Haftung bei Rechtsverletzung

Weiterführende Quellen www.crowdwisdom.de www.visualblog.de www.hannestreichl.com www.wikinomics.com „ Wikinomics – How Mass Collaboration changes everything“ von Don Tapscott D. Resümee

Weiterführende Quellen

www.crowdwisdom.de

www.visualblog.de

www.hannestreichl.com

www.wikinomics.com

„ Wikinomics – How Mass Collaboration changes everything“ von Don Tapscott

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit... RA Dr. Carsten Ulbricht M.C.L. Hölderlinplatz 5 D-70193 Stuttgart Tel. +49 711 228545-0 Fax +49 711 2265570 [email_address] www.rechtzweinull.de

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit...

RA Dr. Carsten Ulbricht M.C.L.

Hölderlinplatz 5

D-70193 Stuttgart

Tel. +49 711 228545-0

Fax +49 711 2265570

[email_address]

Add a comment

Related presentations

Related pages

Online marketing & the use of crowdsourcing - Clickworker

Crowdsourcing in the service of online marketing 27.05.2012. It is common knowledge that the changes in the field of IT and “New Media” are progressing ...
Read more

Crowdsourcing a Database of Hotel Rooms - Schneier on Security

Crowdsourcing a Database of Hotel Rooms. ... Posted on June 27, 2016 at 6:05 AM • 44 Comments Comments. Bernard • June 27, 2016 7:06 AM. Dear Bruce,
Read more

Paid Crowdsourcing – Wikipedia

Paid Crowdsourcing ist ein wachsendes Arbeitsmodell in der vernetzten Welt. Mittlerweile existieren zahlreiche Paid-Crowdsourcing-Unternehmen, ...
Read more

Crowdsourcing:

May 27, 2006. Birth of a Meme. A lot can happen in a week. ... On Crowdsourcing.net I'll encourage the expression of opinion, both foolish and otherwise, ...
Read more

Crowdsourcing

April 27, 2010. Voting for One Book ... Posted at 05:15 AM | Permalink | Comments (92) | TrackBack (0) April 23, 2010. ... Smartsourcing vs. Crowdsourcing
Read more

Crowdsourcing | Technology | The Guardian

Animal magic Crowdsourcing funds long-term seabird study. ... Published: 27 Mar 2014 Tom Hanks film seeks crowdfunding via 'Kickstarter for the rich' site.
Read more

Online-Marketing u. der Einsatz von Crowdsourcing

27.05.2012. Dass die ... Auch Crowdsourcing, in der heutigen Form, ist das Ergebnis der Entwicklungen umfangreicher Interaktions-, ...
Read more

Zuger Stadtansichten en détail - ETH-Bibliothek ...

ETH-Bibliothek – Crowdsourcing. Aktuelles und Erfahrungen aus der Community Mitmachen; Statistik; Über uns; English; 27.05.2016 / Nicole Graf / Sie ...
Read more