Corporate Design of Machines

50 %
50 %
Information about Corporate Design of Machines
Design

Published on February 20, 2014

Author: stevensidepartners

Source: slideshare.net

Description

In the B2B market design is the new opportunity to communicate qualities of technical products and machines. Stevens idé partners is an expert in creating corporate 3D designs for machines in a systematic way. It will definitely increase sales and attention.

Design, das gewisse Extra Corporate Design gibt Ihnen den Vorsprung

 Wir über uns 10 Industriedesigner und Konstrukteure Maschinebau 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Konstruktion von Maschinen, Geräten und technischen Produkten “ I n g e n i e u r e d i e Te c h n i k g e s t a l t e n ” Dutch design Create wh at ’s next! 2

 Unsere Dienstleistungen Das methodische Konstruieren (systematic design)  Eine systematische Vorgehensweise um Innovation im Griff zu halten. Value Engineering  Optimierung von Kosten durch Evaluation der Funktionen einer Maschine oder Gerät Corporate Design  Design als Qualitätsmerkmal Market Based Innovation  Die Grundlage für die Entwicklung Konstruktion und mechatronik:  Mechanische und elektronische Technik Create wh at ’s next! 3

 Warum ein Ingenieursbüro? Was ist gutes Design?… Create wh at ’s next! 4

 Gutes Design hat… integrierte Lösungen Create wh at ’s next! 5

 Gutes Design hat… durchdachte ergonomische Lösungen Create wh at ’s next! 6

 Gutes Design hat… sichere Lösungen Create wh at ’s next! 7

 Gutes Design hat… sorgt für robuste Lösungen Create wh at ’s next! 8

 Gutes Design hat… für zuverlässige Lösungen Create wh at ’s next! 9

 Funktionen von Design? Praktische Funktion:  Wie funktioniert die Maschine?  Wo kann man bedienen oder ist Zutritt;  Ergonomie, gute Sicht, einfache und leichte Bedienung (Benützerfreundlichkeit)  Es arbeitet besser mit einer ‘schönen’ Maschine Create wh at ’s next! 10

 Funktionen von Design Beispiel funktionell  Die Form ‘erzählt’ über die Mensch-Maschine-Schnittstelle  (z.B. wie öffnen sich die Türe?) Create wh at ’s next! 11

 Funktionen von Design Praktische Funktion:  Wie funktioniert die Maschine?  Wo kann man bedienen oder ist Zutritt;  Ergonomie, gute Sicht, einfache und leichte Bedienung (Benützerfreundlichkeit)  Es arbeitet besser mit einer ‘schönen’ Maschine kommerziel:  Überzeugendes Design kommuniziert die Qualität einer Maschine und ist dadurch:  Einfacher oder besser verkäuflich;  Design zieht die Aufmerksamheit.  Corporate Branding, gute Marken haben ein unverwechselbares Design Create wh at ’s next! 12

 Funktionen von Design kommerziel:  Überzeugendes Design kommuniziert die Qualität einer Maschine und ist dadurch:  Einfacher oder besser verkäuflich;  Design zieht die Aufmerksamheit;  Corporate Branding, gute Marken haben ein unverwechselbares Design. Create wh at ’s next! 13

 Funktionen von Design functioneel: emotional  vertelt de gebruiker waar hij toegang heeft / de machine kan bedienen  ergonomische, voor gebruiker prettige wijze van bediening  het werkt beter met een mooi product  vertelt wat de machine doet  Unternehmen und Menschen kaufen eher etwas ‘schönes’ ;  vertelt hoe de machine werkt  Kein Kauf ist rein rational, das Erscheinungsbild beeinflusst den Käufer.  Entsprechend den Wert eines Unternehmens, z.B. wir sind umweltfreundlich, wir produzieren nachhaltig usw. kommerziel:  Überzeugendes Design kommuniziert die Qualität einer Maschine und ist dadurch:  Einfacher oder besser verkäuflich;  Design zieht die Aufmerksamheit.  Corporate Branding, gute Marken haben ein unverwechselbares Design Create wh at ’s next! 14

 Funktionen von Design emotional  Unternehmen und Menschen kaufen eher etwas ‘schönes’  Entsprechend den Wert eines Unternehmens, z.B. wir sind umweltfreundlich, wir produzieren nachhaltig usw.  Kein Kauf ist rein rational, das Erscheinungsbild beeinflusst den Käufer. Create wh at ’s next! 15

 Design in der Praxis Einige Beispiele von Projekten von Stevens idé partners… Create wh at ’s next! 16

 Warum Design? Der erste Eindruck: Einer der ersten Telefone auf einer Schiene…? Create wh at ’s next! 17

 Warum Design? Es ist aber ein robustes Gerät zur Messung von Ziehspannung in Schienen! Create wh at ’s next! 18

 Warum Design? Diese Maschine sieht aus wie eine schwere Produktionsmachine… Create wh at ’s next! 19

 Warum Design? Ist aber der neue Digitaldrucker der mit hoher Präzision feine Mustern auf Textilien druckt! Create wh at ’s next! 20

 Warum Design? Dies ist doch nicht das Produkt der Marktführer in Schlauchpumpen? Create wh at ’s next! 21

 Warum Design? Aber diese heavy-duty Schlauchpumpe ist einsatzbereit:  Robust  kräftig  und hochwertig Create wh at ’s next! 22

 Warum Design? Dies ist ein Granietblock auf Pfosten… Create wh at ’s next! 23

 Warum Design? Aber es ist eine hochpräzise Messmaschine! Create wh at ’s next! 24

 Warum Design? Dieser Kamerakran bewegt die Kamera schnell und stabiel… Create wh at ’s next! 25

 Warum Design? Aber dieser macht es noch schneller und stabieler was durch das moderne Design bestätigt wird Create wh at ’s next! 26

 Corporate Design – die systematische Methode Stevens idé partners… Create wh at ’s next! 27

 Corporate Design – die systematische Methode Stevens idé partners… Was ist unser Image im Markt? Wer sind wir? Was sind die Qualitäten unserer Produkte? Produkdesign basiert auf dem Corporate Design Create wh at ’s next! 28

 Corporate Design – die systematische Methode mission statement Beispiel IBS Schlüsselwörter: Schlüsselwörter:  Organisation  innovative  People  prestige  Products  one of a kind  Service  Quality  Market(s)  Personality Create wh at ’s next! 29

 Corporate Design – die systematische Methode products and product range Create wh at ’s next! 30

 Corporate Design – die systematische Methode wer ist…? was ist …? image assessment Create wh at ’s next! 31

 Corporate Design – die systematische Methode wer ist…? was ist …? image assessment Create wh at ’s next! 32

 Corporate Design – die systematische Methode Bilder generieren:  Produktpalette  Vergleichbare Produkte  Wettbewerbsfähige Produkte  Mood boards  Umgebung - Umgebungseinflüsse Create wh at ’s next! 33

 Corporate Design – die systematische Methode Gestaltung auf 3 Ebenen:  design assembly (general)  design elements (medium)  design elements (fine) Create wh at ’s next! 34

 Corporate Design – die systematische Methode Gestaltung auf 3 Ebenen:  design assembly (general)  design elements (medium)  design elements (fine) Create wh at ’s next! 35

 Corporate Design – die systematische Methode Gestaltung auf 3 Ebenen:  design assembly (general)  design elements (medium)  design elements (fine) Create wh at ’s next! 36

 Corporate Design – die systematische Methode Gestaltung auf 3 Ebenen:  design assembly (general)  design elements (medium)  design elements (fine) Create wh at ’s next! 37

 Corporate Design – die systematische Methode Gestaltung auf 3 Ebenen:  design assembly (general)  design elements (medium)  design elements (fine) Create wh at ’s next! 38

 Corporate Design – die systematische Methode Bestimmen von Formelemente:  corporate design festlegen in Stylesheets (Gestaltungsrichtlinien)  corporate design festlegen in einem Designhandbuch Create wh at ’s next! 39

 Corporate Design – die systematische Methode als Fallstudie corporate design für eine große Maschine / Anlage: Aseptische Flaschenfüller Aseptec von Stork Food & Dairy Systems Create wh at ’s next! 40

 case: Stork Food & Dairy Systems design of a linear aseptic filler Organizing (topological ordering) of machine modules and creating a clear lay out and  Visualising the machine proces Translating Stork values into design and styling elements  prestigious  hygienic  reliable  ‘solid partner, flexible solutions’ Create wh at ’s next! 41

 case: Stork Food & Dairy Systems Design: topological ordering and typological (style) Create wh at ’s next! 42

 case: Stork Food & Dairy Systems styling machine elements Create wh at ’s next! 43

 case: Stork Food & Dairy Systems machine overview, alternative designs Create wh at ’s next! 44

 case: Stork Food & Dairy Systems Ergebnis Create wh at ’s next! 45

 Corporate Design – die systematische Methode Create wh at ’s next! 46

 Stork SPM Create wh at ’s next! 47

 Stork SPM Create wh at ’s next! 48

 Stork SPM Create wh at ’s next! 49

 Stork SPM Create wh at ’s next! 50

 Stork SPM Create wh at ’s next! 51

 Stork SPM Create wh at ’s next! 52

 Importance of identity and design Identität ist wichtig… Create wh at ’s next! 53

 Importance of identity and design Sonst fehlt was, die Persönlichkeit Create wh at ’s next! 54

Mit gutem Design www.idepartners.nl Verkauf steigern ...

Add a comment

Related presentations

Related pages

Logo + Corporate Design für Fima Maschinenbau

Logo + Corporate Design für Fima Maschinenbau Projekt ...
Read more

Corporate Product Design - Machine Tools - TruBend ...

The TRUMPF group of companies ranks among the leading manufacturers of machine tools and electronic tools for sheet metal processing, laser-based ...
Read more

Corporate Design Tübingen - Werbeagentur Tübingen ...

Corporate Design Tübingen - Werbeagentur Tübingen, Logoentwicklung, Corporate Design, Flyer, Broschüren, Beschriftung. Einfach anrufen: 07071-85 993 25.
Read more

Jacques Stevens' - HubSlide

Corporate Design of Machines In the B2B market design is the new opportunity to communic...
Read more

Eastern Machine & Design Corporation Corporate Information

Eastern Machine & Design Corporation, founded in 1963, is owned and operated by Ray Holman and Jim Holman. Its philosophy is "total customer satisfaction".
Read more

Company History | Company | SHIMA SEIKI

Highlights of SHIMA SEIKI's corporate history. Home > Company > Company History. ... Flat Knitting Machine and the Shimatronic Design ...
Read more

Muller Martini Corporates - “Design Is Sexy”

The main starting point for the new corporate design is the consistent ... for the design. ... claims “Design is sexy”. Modern machines not ...
Read more

AEG | - History

Peter Behrens was not only the father of German industrial design - he was also the founder of corporate identity. Working for AEG, Behrens was the first ...
Read more

Corporate Design der Landeshauptstadt Mainz

Das vollständige Corporate Design der Landeshauptstadt Mainz: die sympathische Großstadt zeigt sich von ihrer besten Seite.
Read more